AC Schnitzer BMW 4er Gran Coupé: Tuning

BMW 4er Gran Coupé Schnitzer BMW 4er Gran Coupé Schnitzer BMW 4er Gran Coupé Schnitzer

AC Schnitzer BMW 4er Gran Coupé: Tuning

— 09.10.2014

Sport und Komfort fürs 4er Gran Coupé

Die Aachener Tuner von AC Schnitzer motzen das BMW 4er Gran Coupé auf: Mehr Motorleistung, sportliche Optik und ein tiefergelegtes Fahrwerk sorgen für eine Portion mehr Temperament.

Vier verschiedene Radsätze mit entsprechender Bereifung mit einer Größe bis zu 21 Zoll sind speziell auf das Modell abgestimmt.

Sport und Komfort – schließt sich das gegenseitig aus? Die Tuner von AC Schnitzer meinen: Nein. Dementsprechend haben sie das BMW 4er Coupé auf beide Anforderungen abgestimmt. Das 4er Coupé präsentiert sich in der AC Schnitzer-Version mit angepasstem Frontspoiler und Heckdiffusor, die für mehr Bodenhaftung sorgen. Dazu peppen Spiegelcover aus Carbon, der verchromte Frontgrill (für die M-Variante) und eine Schutzfolie für die Heckschürze den Look des Bayern auf.

Die aufgemotzten Motoren leisten bis zu 360 PS

Die Tuner von AC Schnitzer haben dem 4er Gran Coupé enen neuen Heckdiffusor und verchromte Auspuffblenden verpasst.

Die Tuner haben ordentlich an der Leistungsschraube gedreht: Der BMW 428i verfügt nun über 294 statt 245 PS. Der 435i hat ganze 54 PS gewonnen und leistet nun 360 PS. Die Exportversion 420i leistet 245 statt 184 PS. Auch die Dieselvarianten haben mehr Pferde unter der Haube: Im 420d steigt die Leistung von 184 auf 218 PS, der 430d gewinnt 51 PS und hat nun 309 Pferdestärken im Fahrzeugschein stehen. Im 435d leistet der Motor nun 360 statt 313 PS. Für die Benziner gibt es den entsprechenden AC Ladeluftkühler, die AC Schnitzer Motoroptik ist bei allen Varianten Serie. Der passende Sound entsteht in speziellen Schalldämpfern mit zwei verchromten Auspuffblenden, wahlweise in den Ausführungen "Racing Evo", "Racing" oder "Sport" in rechts/links-Kombination mit je zwei Auspuffrohren.

Das Fahrwerk ist bis zu 40 Millimeter tiefer gelegt

Mit Frontspoiler und bis zu 40 Millimeter tiefergelegtem Fahrwerk duckt sich der BMW mit Schnitzer-Tuning auf den Asphalt.

Beim Sportfahrwerk mit um 10 bis 25 Millimeter tiefergelegter Vorderachse und einer um 5 bis 15 Millimeter abgesenkten Hinterachse verspricht AC Schnitzer eine Mischung aus Sportlichkeit und Komfort. Das soll laut den Aachenern auch für den speziellen Fahrwerksfedernsatz (bis zu 25 Millimeter tiefer vorn und 10-25 Millimeter hinten) und für das Rennfahrwerk gelten, das in Druck- und Zugstufe einstellbar ist und um 30-40 Millimeter vorn und an der Hinterachse um 25-40 Millimeter tiefergelegt ist. Vier spezielle Radsätze mit angepasster Bereifung und einer Größe von 18 bis 21 Zoll runden die Optik und das Fahrgefühl ab.

Angepasster Innenraum mit verändertem Schaltknauf

Sportlich geht es auch im Innenraum weiter: Der Handbremsgriff ist in Aluminium gehalten, der Kunde kann sich beim Schaltknauf zwischen einer Version mit digitaler Ganganzeige, einer Ledervariante mit Beleuchtung oder einer Aluminium-Alternative entscheiden. Optional sind Alupedale, AC Schnitzer Keyholder und Velours-Fußmatten erhältlich.

Tuning: Die extremsten Chefautos

Novitec Quattroporte PP-Performance M6 KL Racing RS7 Sportback

Stichworte:

AC Schnitzer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.