Altauto-Entsorgung

Altauto-Entsorgung

— 11.03.2013

Halterwechsel schriftlich festhalten

Wer sein Altauto verschenkt, sollte die Kfz-Zulassungsbehörden darüber informieren. Der Grund: Die korrekte Entsorgung ist Sache des letzten Halters.

(dpa) Autobesitzer sollten sich schriftlich absichern, wenn sie ihren alten Wagen etwa zum Ausschlachten verschenken, denn ihnen droht eine Anzeige wegen umweltgefährdender Abfallentsorgung, wenn der Beschenkte das Auto später einfach irgendwo abstellt. Das richtige Entsorgen eines Fahrzeugs sei immer Angelegenheit des letzten Halters, sagt Thomas Achelis vom Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) in München.

Überblick: News rund ums Thema Auto und Recht

Autobesitzer müssen daher sicherstellen, dass beim Verschenken auch der Halter wechselt. Dazu müssen Autobesitzer im Zuge der Schenkung die Kfz-Zulassungsbehörden informieren. Passende Musterformulare bieten einige Zulassungsbehörden im Internet an. Die Mitteilung muss der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) entsprechen und neben Angaben zum Kennzeichen des Fahrzeugs unter anderem die Anschrift des Beschenkten enthalten sowie dessen Bestätigung, den Fahrzeugschein und -brief bekommen zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.