Audi R8/Porsche 911: Vergleichstest

Audi R8 Porsche 911 Audi R8

Audi R8/Porsche 911: Vergleichstest

— 22.12.2010

Schlagabtausch auf höchstem Niveau

Nirgendwo ist der Kannibalisierungseffekt im VW-Konzern größer als zwischen Audi R8 und Porsche 911. Die Frage ist nur: Wer frisst hier eigentlich wen? Ein Vergleich der beiden Sportler.

ANTRIEB:Audi: Alles richtig gemacht: Ein mittig eingebauter V8-Sauger, der über 8000 Touren macht, ist das ideale Rezept für einen Supersportwagen. Herrlich, wie druckvoll der R8 nach vorn strebt und sich die Gänge klackend durch die Schaltkulisse arbeiten. Doch das Schaltgetriebe verhindert Topzeiten: Von null auf 200 km/h geht der 45 PS schwächere Porsche eine halbe Sekunde schneller. • Porsche: Das Konzept begeistert seit 1963: Der sechszylindrige Boxer im Heck macht den 911 noch immer zum Helden unter den Supersportwagen. Mit Allradantrieb verbessert er seine Stabilität bei hohem Tempo auf der Autobahn, er verliert dafür auf der Rennstrecke etwas an Agilität. Mit dem blitzartig schaltenden PDK hängt der Elfer den R8 ab.

Überblick: Alle News und Tests zum Audi R8

Zum absoluten Spitzensportler einfach zu komfortabel ausgelegt: der Audi R8.

HANDLING:Audi: Er hat fast alles, was die Schwestermarke Lamborghini auch hat. Trotzdem reicht es nicht zum absoluten Spitzensportler. Dafür legt der R8 zu viel Wert auf Komfort. Im Grenzbereich wird er zickig. Erst untersteuert er, dann drängt das Heck nach außen. Zum Glück wird alles sauber vom ESP kontrolliert. Ein runder Fahrstil fällt schwer, zumal die Lenkung wenig Rückmeldung liefert. • Porsche: Den Elfer muss man kennen, gut kennen. Nur dann lässt sich seine ausgeprägte Hecklastigkeit nutzen, um Kurven extrem schnell zu durchfahren. Ob beim Anbremsen, Einlenken oder Beschleunigen – stets will der Knackpo mitmischen. Glanzstück ist die Lenkung des Porsche. Sie liefert exakt jene Informationen in die Fahrerhände, die für Fahrspaß auf Höchstniveau nötig sind.

Überblick: Alle News und Tests zum Porsche 911

Anbremsen, Einlenken, Beschleunigen – stets will der Knackpo des Porsche 911 mitmischen.

KAROSSERIE:Audi: Kofferraum? Vergiss es! Das 100-Liter-Fach unter der vorderen Haube ist ein Witz. Egal, dafür sitzt der schöne V8 – auf Wunsch sogar beleuchtet – unter einer großen Glashaube vor der Hinterachse. Flache Schnauze, breites Heck – der R8 zieht sofort alle Blicke auf sich. Verwechslungsgefahr mit anderen Audi-Modellen gibt es nicht. Die Sitzposition ist tief, aber leider zu angewinkelt. • Porsche: Praktisch: Neben dem kleinen Kofferraum vorn findet Gepäck (oder zwei kleine Kinder) im Fond Platz. Türen und Hauben wirken äußerst solide. Trotz des fast 50 Jahre alten Designs erzielt die Karosserie noch immer aerodynamische Spitzenwerte, sodass der Carrera 4S fast 300 km/h schnell wird. Ein automatisch ausfahrender Heckspoiler erhöht den Anpressdruck.

KOSTEN:Audi: Rund 3300 Euro trennen den R8 im Grundpreis vom Carrera 4S in Basisausstattung. Nicht viel, schließlich gibt es zwei Zylinder und 45 PS mehr als bei Porsche. Allerdings sind die laufenden Kosten höher. Allen voran der Verbrauch: 14,8 statt 11,9 Liter. • Porsche: Großer Elfer-Motor (3,8 Liter) und Allrad – das kostet. Wer zusätzlich das Doppelkupplungsgetriebe (PDK) ordert, erreicht ziemlich genau den Preis des Schalt-R8. Und hat dann nicht nur das schnellere Auto, sondern auch das sparsamere.

Technische Daten Audi R8 4.2 FSI quattro: V8, Mittelmotor, Hubraum 4163 cm³ • 316 kW (430 PS) bei 7900/min • max. Drehmoment 430 Nm • 0–100 km/h in 4,5 s • Spitze 302 km/h • Testverbrauch 14,8 l SP/100 km

Technische Daten Porsche 911 Carrera 4S PDK: Boxer-6, hinten längs • Hubraum 3800 cm³ • 283 kW (385 PS) bei 6500/min • max. Drehmoment 420 Nm • 0–100 km/h in 4,3 s • Spitze 295 km/h • Testverb. 11,9 l SP/100 km
Jörg Maltzan

Jörg Maltzan

Fazit

Respekt: Audi hat einen würdigen 911-Gegner im Programm, der beste Anlagen für den Spitzensport mitbringt. Im direkten Duell zeigt sich aber, dass dem R8 die Finesse fehlt, um den Elfer zu überholen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.