Fahrbericht Audi RS 4 Avant (2012)

Audi RS 4 Avant (2012): Fahrbericht

— 12.06.2012

Erste Fahrt im Superkombi

Der neue Audi RS 4 Avant holt 450 PS aus acht Zylindern und schafft bis zu 280 km/h Spitze. autobild.de ist das 76.600 Euro teure Kombi-Geschoss schon gefahren.

Ein Familienkombi mit 450 PS? Klar, den braucht niemand. Aber seit zwölf Jahren haben sich rund 23.000 Papis mit ordentlich Knete den Audi RS 4 Avant geleistet. Ab Ende September 2012 steht die dritte Generation bereit, autobild.de ist sie bereits gefahren. Erster Eindruck von außen: Die Optik ist dezent. Nur die großen 19-Zoll-Räder, der Wabengrill sowie mattsilberne Zierteile und die beiden ofenrohrartigen Auspuffrohre fallen auf. Im Cockpit geht es durchaus komfotabel zu, auch wenn die ledernen Sportsitze breiten Popos etwas kneifen dürften. Immerhin bleibt der Kofferraum (490 bis 1430 Liter) schön familienfreundlich.

Kompakte Auftritte: Fahrbericht A3 und Test A1 Sportback

Video: Audi RS 4 Avant

Familienkutsche mit 450 PS

Für den Motor gibt es nur eine Bezeichnung: hammerhart. Der Achtzylinder schnurrt erst wie ein braves Kätzchen und faucht später wie ein wütender Tiger. Die serienmäßige Siebengang-Automatik ist perfekt abgestimmt. Wer das Kätzchen liebt, kommt mit dem Werksverbrauch (10,7 l Super Plus) aus. Der Tiger schreit nach 20 Litern und mehr. Der Allradantrieb krallt sich in den Asphalt und der Motor dreht bis 8500 Umdrehungen. Nur der Fahrkomfort bleibt trotz elektronischer Verstellmöglichkeit etwas auf der Strecke. 76.600 Euro werden für den Audi RS 4 Avant fällig – das Basismodell A4 Avant mit 120 PS kostet 47.450 Euro weniger.

Technische Daten Motor 8-Zylinder-Benziner • Leistung 450 PS • 0-100 km/h 4,7 Sekunden • Spitze 250 km/h (auf Wunsch auch 280 km/h möglich) • Verbrauch 10,7 l SP • CO2 249 g/km • Preis 76.600 Euro.

Autor: Carsten Paulun

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.