BMW 3er Langversion: Peking 2012

BMW 5er Langversion BMW 5er Langversion

BMW 3er Langversion: Peking 2012

— 11.04.2012

Der 3er von der Streckbank

Für China baut BMW den 3er im XXL-Format. Die Mittelklasse wird um elf Zentimeter gestreckt. Premiere feiert der Mega-Dreier auf der Auto China 2012 in Peking.

Die Chinesen lieben gestreckte Limousinen. Deshalb stellt BMW auf der Auto China 2012 in Peking den 3er als XXL-Version von. Es ist nach dem 5er (2010) das zweite Modell der Bayern, das für das Reich der Mitte verlängert wurde. Elf Zentimeter mehr Radstand und mehr Außenlänge (4,73 Meter) sollen dem Platzbedürfnis chinesischer Kunden Rechnung tragen, erstmals angebotene "Business- oder Sport-Lines" sollen den sportlichen oder edlen Charakter der Mittelklasse betonen. Der Lang-3er wird exklusiv auf dem chinesischen Automobilmarkt angeboten und vor Ort in Shenyang produziert, entwickelt wurde er allerdings in Deutschland.

Überblick: Die Stars in Peking 2012

An den längeren Hecktüren erkennt man den XXL-3er mit elf Zentimeter mehr Radstand.

Für die 3er Limousine in der Langversion stehen drei Benziner von 184 bis 306 PS zur Auswahl, sowohl die beiden Vierzylinder-Varianten als auch das Topmodell mit Reihensechszylinder-Motor arbeiten in Verbindung mit einem Achtgang-Automatikgetriebe. Statt des i hinter der Modellbezeichnung für die Motorisierung wurde ein "L" für die Langversion eingefügt, also zum Beispiel 320Li für das Basismodell. Die BMW EfficientDynamics Technologie mit Bremsenergie-Rückgewinnung und Start-Stopp-Funktion ist auch in China Serie. Trotz der Verlängerung soll der 3er seine typische Linie behalten, die Optik wurde entsprechend angepasst. In der Seitenansicht wird die Streckung vor allem an den längeren Fondtüren deutlich. Der Kofferaum fasst wie bei uns im 3er 480 Liter. 90 Millimeter mehr Beinfreiheit haben die Passagiere auf den hinteren Plätzen, da lässt es sich gut lümmeln.

Überblick: Alle News und Tests zum BMW 3er

Hinten haben die Passagiere 90 Millimeter mehr Beinfreiheit.

Speziell für China lässt sich der 3er im Fond mit allerlei Schnickschnack ausstatten: Gegen Aufpreis gibt es eine Mittelarmlehne mit integriertem Staufach und zwei Cupholdern, zwei aus dem Dachhimmel herausklappbare und beleuchtete Make-up-Spiegel oder Leseleuchten. Aschenbecher hinten dürfen in China nicht fehlen, dazu gibt es eine Schaltereinheit, mit der die Position des Beifahrersitzes vom Fond aus eingestellt werden kann. Außerdem ist die Limousine mit einem Lichtpaket einschließlich Ambiente-Licht sowie mit Sonnenschutzrollos ausgestattet.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.