Wohnmobil-Test: Bürstner City Car C 640

Bürstner City Car C 640 Bürstner City Car C 640 Bürstner City Car C 640

Bürstner City Car C 640: Wohnmobil-Test

— 20.10.2017

Liebe zum Detail

Bürstner legt nach und präsentiert mit dem City Car 640 die größte Variante seiner Kastenwagen-Reihe. Der Neue überzeugt durch clevere Ideen.

Ganz klar, Kastenwagen haben Hochkonjunktur. Sie sind nicht nur schmal und bezahlbar, sondern als ausgebaute Transporter auch die großen Brüder der Campingbusse und haben damit einen ziemlich hohen Coolness-Faktor. Logisch auch, dass bei dem Hype um die Kompakten Bürstner weiter mitmischen will und nach den kurzen C 540, C 600 und C 602 jetzt mit dem C 640 die größte Variante der Familie auf den Markt bringt.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Wohlfühlklima: helle Farben, schickes Design

Aufwachen, Hecktüren auf, Meeresluft schnuppern – ein riesiger Vorteil des Kastenwagens. Unterm Bett gibt es noch mehr Stauraum.

Das ist er: Ein echtes Schmuckstück, in dem man sich gleich wie zu Hause fühlt. Die hellen, warmen Holztöne machen in Kombination mit den weißen Fronten und dem braunen Strukturstoff der Sitzbezüge eine klasse Figur. Besonders schick: Die Oberflächen von Küche und Tisch greifen den Farbton der Polster auf und wirken dank Wisch-Optik richtig edel. Der Grundriss des City Car 640 ist typisch für einen Ducato-Ausbau: Hinten ein üppiges Längsbett, mittig Küche und Nasszelle und vorn die Halbdinette mit verschiebbarem Klapptisch und drehbaren Sitzen. Besonders praktisch für Surfer, Radfahrer und alle anderen, die sperriges Gut zu transportieren haben: das leicht hochklappbare Mittelteil des Betts, das man schnell in der Kunststoffhalterung arretiert und dann darunter die Trennwand zum Wohnraum herauszieht. Doch selbst wenn der Lattenrost aufliegt, bleibt unter der Schlafstatt genügend Platz fürs Urlaubsgepäck.
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Gut durchdachtes Konzept mit kleinen Schwächen

Die LED-Spots lassen sich zwischen Wohn- und Schlafraum beliebig wechseln.

Das hat er: Ganz viel Stauraum und ein paar wirklich clevere Lösungen. Wie den Duschvorhang mit Durchgriff, der das große Klappwaschbecken und die Drehtoilette vor Überflutung schützt, ohne am Körper kleben zu bleiben. Oder den großen, klappbaren Handtuchhalter, den man im Alltag richtig zu schätzen lernt. Die LED-Spots im Wohn- und Schlafraum bekommen ihren Saft über Schleifkontakte und können untereinander getauscht werden. Manchmal meint Bürstner es allerdings ein bisschen zu gut. Das Bad unseres Testwagens war mit einem Lüfter ausgestattet, dessen Sinn sich angesichts des großen Dachlukenfensters darüber nicht ganz erschließt. Auch an anderer Stelle hapert's im eigentlich gut durchdachten Konzept. So lässt sich die Schranktür unter dem Kühlschrank bei gemachtem Bett nur zur Hälfte öffnen und knallt dabei jedes Mal gegen die Trittstufe. Die Schubladen nerven spätestens, wenn man das dritte Mal dagegen klopfen muss, damit der Knopfgriff herausspringt. Auch ein paar USB-Anschlüsse wären wünschenswert gewesen – und eine Halterung für den Duschkopf. Alles nur Kleinigkeiten, die man aber von einem Kastenwagen in dieser Preisklasse erwarten kann.

Wohnmobil-Test: Bürstner City Car C 640

Bürstner City Car C 640 Bürstner City Car C 640 Bürstner City Car C 640
So fährt er: Zuverlässig, handlich und unaufgeregt. Das ESP greift im Slalomparcours gut durch, und auch unseren Bremstest bestand der neue Bürstner mit Bravour. Der optionale 150-PSDiesel unseres Testwagens ermöglicht es, völlig entspannt über die Autobahn zu düsen. Die Möbel verursachen auch auf holperigen Landstraßen kaum Geklapper. Bei über 100 km/h nerven allerdings die Windgeräusche der großen Dachluke.
Technische Daten: Bürstner City Car C 640
Fahrzeugdaten
Motorisierung MultiJet II 150
Motor/Bauart/Zylinder/Einbaulage Diesel/in Reihe/vier/vorn quer
Hubraum 2287 cm3
kW (PS) bei U/min 110 (150) bei 3600
Nm bei U/min 380 bei 1500
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/75 R 16 CP
Reifentyp Conti VancoCamper
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Diesel
Anhängelast gebremst/ungebremst 2500/750 kg
Länge/Breite/Höhe 6360/2080/2580 mm
Radstand 4035 mm
Aufbau
Außenmaterial Wand/Dach/Boden Stahlblech/Stahlblech/Stahlblech
Isoliermaterial Wand/Dach/Boden PE/Styrodur/Holzverbund
Wandstärke Wand/Dach/Boden 20/20/19mm
Fenster 7
Dachhauben 3/1
Max. Innenhöhe/-breite 1905/1915mm
Bettenmaß Mitte (L x B) 1800 x 800 mm
Bettenmaß Heck (L x B) 1920/1870 x 1820mm
Herd 3 Flammen
Kühlschrank/Frosterfach 85/6,5l
Modell Toilette Thetford Cassette
Sitzplätze/mit Dreipunktgurten 4/4
Heizung Truma Combi 4
Steckdosen 12/230 V 3/3
Leuchten 15
Aufbaubatterie 95Ah
Frischwassertank 100l
Abwassertank 90l
Gasvorrat 2x11kg
Preise
Grundpreis (mit Basismotor) 46.320 Euro
Testwagenpreis 55.400 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung