Blitz Radarfalle

Bußgeld-Ländervergleich

— 09.07.2009

Wer kassiert wie viel?

Über 40 Millionen Euro an Bußgeldern hat das Land Nordrhein-Westfalen 2008 an Bußgeldern wegen Tempoverstößen eingestrichen. Insgesamt kassierten die Länder im vergangenen Jahr über 180 Millionen Euro.

Fast 181 Millionen Euro haben die Bundesländer im vergangenen Jahr an Bußgeldern im Straßenverkehr
eingenommen. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag hervor. Bestandteil der Statistik sind alle Einnahmen für Verstöße wegen Geschwindigkeitsübertretung ab 40 Euro. Nicht berücksichtigt sind Verfahren, bei denen neben zu hohem Tempo auch andere Regelverstöße geahndet wurden. Absoluter Spitzenreiter 2008 war Nordrhein-Westfalen: Über 40 Millionen Euro an Bußgeldern strich die Landeskasse ein. Schlusslicht ist das kleine Saarland, hier flossen rund 1,3 Millionen Euro ins Landessäckel.
Bundesland Geldbußen in Euro 2008 Anzahl der Delikte 2008
Nordrhein-Westfalen 40.619.000 611.000
Bayern 26.139.000 368.000
Niedersachsen 25.270.000 385.000
Baden-Württemberg 19.649.000 318.000
Hessen 17.615.000 273.000
Brandenburg 12.173.000 192.000
Sachsen 6.541.000 100.000
Mecklenburg-Vorpommern 5.688.000 83.000
Rheinland-Pfalz 5.561.000 80.000
Thüringen 5.151.000 82.000
Schleswig-Holstein 4.256.000 64.000
Sachsen-Anhalt 3.940.000 58.000
Hamburg 2.612.000 29.000
Berlin 2.269.000 27.000
Bremen 1.963.000 31.000
Saarland 1.322.000 22.000
Insgesamt 180.748.000 2.723.000

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.