Chrysler Grand Voyager

Chrysler Voyager: Rückruf

— 18.08.2011

Airbag kann streiken

Die Fiat-Group bittet in Deutschland rund 2000 Chrysler Voyager in die Werkstätten. Kondenswasser aus der Klimaanlage kann ins Steuergerät eindringen und den Beifahrerairbag lahmlegen.

Der Fiat-Konzern ruft in Deutschland 2062 Chrysler-Vans vom Typ Grand Voyager, Voyager RT und deren baugleiche Schwestermodelle in die Werkstätten. Weltweit müssen 300.000 Einheiten zum unfreiwilligen Zwischenstopp beim Mechaniker. Betroffen sind Autos, die zwischen dem 1. Februar 2007 und dem 1. August 2008 sowie am 3. Dezember 2008 gebaut wurden. Bei diesen Fahrzeugen kann Kondenswasser aus der Klimaanlage in das Airbag-Steuergerät eindringen und zu Fehlfunktionen des Beifahrer-Airbags führen. Das Kraftfahrt Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Überblick: Alle News und Tests zum Chrysler Voyager

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.