Citroën C-Crosser

Citroën C-Crosser: Rückruf

— 13.04.2011

Stecker werden nass

Citroën ruft den C-Crosser zurück, weil falsch verlegte Stecker im Fußraum  einen Kurzschluss verursachen können. Betroffen sind Autos aus dem Produktionszeitraum April 2007 bis Januar 2008.

Citroën führt seit Februar 2011 einen Rückruf des C-Crosser durch. In Deutschland sind noch 109 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum April 2007 bis Januar 2008 betroffen. Durch Wasser auf dem Teppich könnte Feuchtigkeit in die Stecker unter den Bodenteppich eintreten und so Korrosion entstehen, sagte Citroën Deutschland gegenüber autobild.de. Auf diese Weise kann es zu einem Kurzschluss kommen. Die Stecker sind auch bei Wagen ohne Sitzheizung verbaut. Beim Besuch in der Werkstatt werden sie neu positioniert. Das KBA ist informiert, stuft diese Aktion aber nicht als sicherheitsrelevant ein. Auch die Schwestermodelle Mitsubishi Outlander und Peugeot 4007 sind von dem Stecker-Problem betroffen.

Überblick: News und Tests zu Citroën

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung