Corvette Cabrio

Corvette Cabrio Corvette Cabrio

Corvette Cabrio

— 27.02.2004

Amerikanische Öffnungszeiten

In Genf macht Chevrolet die Corvette auf. Nach der Premiere des Coupés in Detroit debütiert nun die offene Version des Klassikers.

Zwar werden sich potenzielle Käufer noch gedulden müssen, bis das Coupé (Herbst 2004) und der Convertible (Anfang 2005) in Europa zu haben sind. Die neueste Version des amerikanischen Sportklassikers Corvette macht aber mit prächtigen Leistungsdaten und schmuckem Outfit schon mal Appetit auf die Frischliftsaison 2005.

Der schnelle Zweisitzer passiert die 100 km/h-Marke nach 4,3 Sekunden. Diesen rasanten Antritt und die Höchstgeschindigkeit von knapp 290 Km/h verdankt die offene "Vette" in erster Linie dem Vortec-V8, der auch im Coupé für Vortrieb sorgt. Das Aggregat schöpft aus satten sechs Litern Hubraum 405 PS und ein Drehmoment von 543 Nm, das per Viergang-Automatik oder manuellem Sechsgang-Getriebe an die Hinterräder übertragen wird. Zügiges und zugiges Fahren ist damit garantiert.

Wer es nicht ganz so luftig mag oder sich dem mitteleuropäischen Wetter anpassen muss, kann das Stoffverdeck mit Glasscheibe optional in 16 Sekunden per Knopfdruck hinter den Sitzen hervor holen. Dort ruht das Verdeck im "normalen" Cabriobetrieb unter einem Cover, dessen zwei Airdomes sich nahtlos an die Kopfstützen anschmiegt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.