Dodge Viper: Comeback

US-Comeback der Dodge Viper 2012?

Dodge Viper: USA-Comeback

— 20.09.2010

Die Viper zuckt wieder

Ja, was denn nun? Ist sie nun tot oder nicht? Fiat kann in den USA offenbar doch nicht ohne die Dodge Viper. Die italienischen Eroberer brauchen eben auch was fürs Image.

Im Sommer 2009 wurde schon einmal ihr Überleben vermeldet, doch daraus wurde nichts. Jetzt gibt es in Amerika neue Gerüchte, dass Dodge an der Neuauflage der legendären Viper arbeitet. Von der alten Generation war das letzte Exemplar im Juli 2010 vom Band gelaufen. Hintergrund ist die geplante Strategie von Dodge- und Fiat-Chef Sergio Marchionne, den amerikanischen Markt vor allem mit Kleinwagen wie dem Fiat 500 erobern zu wollen. Allerdings braucht der Konzern einen Imageträger wie die Viper – sie genießt in den USA wie die Corvette Kultstatus.

Übersicht: Alles zur legendären Dodge Viper

Weil Fiat kaum Geld für die Entwicklung einer neuen Plattform hat, soll das alte Modell gründlich überarbeitet werden. Es bleibt beim V10-Motor mit gut 500 PS. Marktstart könnte bereits 2012 sein.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.