Euro NCAP Crashtest Oktober 2015

EuroNCAP Crashtest Oktober 2015

— 07.10.2015

Opel Karl zeigt Schwächen

Euro NCAP hat drei neue Autos an die Wand gefahren. Hier sind die Ergebnisse der Crashtests von Opel Karl, Mazda MX-5 und Hyundai Tucson.

Euro NCAP hat die Ergebnisse des Crashtests im Oktober 2015 bekanntgegeben. Demnach schaffte das SUV Hyundai Tucson fünf Sterne, der Roadster Mazda MX-5 und der Kleinstwagen Opel Karl fuhren beide mit vier Sternen nach Hause.

Opel Karl schützt teilweise "schlecht"

Sowohl beim Frontal- als auch beim seitlichen Pfahlcrash drohen Karl-Passagieren zum Teil schwere Verletzungen.

Grundsätzlich sind vier Sterne nach den 2015 verschärften Crashregeln nicht unbedingt bedenklich, vor allem weil bei Klein- und Kleinstwagen häufig der eine oder andere Sicherheitsassistent fehlt. Doch genau das kostet in der Gesamtwertung trotz guter Crashsicherheit die Bestnote. Beim Opel Karl sieht das anders aus. Er schneidet zwar in der Gesamtwertung mit vier Sternen ab, was für einen so günstigen Winzling ein absolut annehmbares Ergebnis ist. Allerdings gibt es mehr zu bemängeln als nur fehlende Sicherheitssysteme.

So zeigte der Karl beim Erwachsenenschutz für ein modernes Auto einige Schwächen. Die Experten bemängelten zu wenig Druck im Airbag und zu wenig Halt durch den Gurt – es drohen bei Frontalcrashs nach ihrer Einschätzung Verletzungen im Kopf- und vor allem im Knie-/Oberschenkelbereich. Beim seitlichen Pfahltest ist zudem die Brust des Fahrers und Beifahrers "schlecht" geschützt, hier befürchten die Tester gar schwere Verletzungen. Opel wolle hier nachbessern, so Euro NCAP.

Der Opel Karl im Ganz-Normale-Leute-Check

Kleinkinder (1,5 Jahre) sind im Rüsselsheimer gut geschützt, bei Dreieinhalbjährigen gab's die Bewertung "geringer Schutz".  Insgesamt reichte das in der Kategorie "Kinderschutz" für vier Sterne (knapp an fünf vorbei), der Fußgängerschutz ist gut. Da dem Karl ein Notbremsassistent fehlt, gab es auch in Sachen Sicherheitsassistenten nur vier Sterne.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016
Dem MX-5 fehlt der Notbremsassistent

Auch wenn der Schaden beim MX-5 nach dem Crash groß ist: In ihm sitzen die Passagiere sicher.

Der Mazda MX-5 schnitt genau wie der Opel mit vier Sternen ab. Anders als der Karl erreichte er außer in der Kategorie Sicherheitssysteme aber überall fünf Sterne: Er schützt Erwachsene und Kinder auf beiden Sitzen prima, und der Fußgängerschutz ist mit 93 Prozent geradezu unfassbar gut. Wäre ein Notbremsassistent an Bord, hätte der Roadster auch in der Gesamtwertung fünf Sterne bekommen. Weil die Japaner aber keinen anbieten und auch sonst nach Meinung der Tester zu wenig Sicherheitsassistenten im Auto sind, gibt es insgesamt nur vier.

Mazda MX-5 gegen BMW Z4

Nicht viel auszusetzen am Tucson

Alles schick: Der Hyundai Tucson schaffte beim Crashtest fünf Sterne.

Kaum etwas zu meckern gibt es in Sachen Crashsicherheit beim Hyundai Tucson: Das SUV holte fünf Sterne. Die Koreaner hätten bewiesen, dass Passagiere unterschiedlicher Größe auf verschiedenen Sitzpositionen sicher säßen, heißt es in der Begründung von Euro NCAP. Auch Kinder sind gut geschützt, und Fußgänger müssen sich nur Sorgen um ihre Beckenregion machen, wenn sie vor das SUV laufen. Unterm Strich jedoch funktioniert die aktive Motorhaube bei Fußgängern unterschiedlichster Statur in allen Geschwindigkeiten prima, so das Testergebnis. Und die Assistenzsysteme? Ein automatischer Notbremsassistent ist zwar optional erhältlich, allerdings glaubt Euro NCAP nicht, dass allzu viele Kunden ihn bestellen werden – er wurde in der Wertung nicht berücksichtigt. Da aber der ebenfalls optionale, kamerabasierte Geschwindigkeitsregler mit in die Bewertung einfloss, reichte es gerade auch in dieser Kategorie für fünf Sterne.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Roadster SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.