50 Reisemobile abgebrannt

Feuer in WoMo-Verkaufslager

— 08.05.2015

50 Reisemobile abgebrannt

50 neue Wohnmobile sind in Bielefeld in Flammen aufgegangen. Vermutlich ist das Feuer bei Arbeiten an der Heizung eines der Fahrzeuge ausgebrochen.

(dpa) 50 neue Wohnmobile sind bei einem Brand in einem Verkaufslager in Bielefeld in Flammen aufgegangen. Das Feuer brach am Vormittag des 8. Mai 2015 aus und griff von den Wohnmobilen aus auch auf das Gebäude über, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach ersten Ermittlungen soll der Brand bei Arbeiten an der Heizung eines Wohnmobils ausgebrochen sein.

Explosion nach Wanzenmord

Ratgeber: Alles über Wohnmobile

Ein Arbeiter sei wegen eines Kunden abgelenkt worden, bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug habe es bereits in Flammen gestanden. Das Feuer griff schließlich über auf die anderen Wohnmobile und auf das Gebäude. Teile des Gebäudes seien nach Einschätzung der Feuerwehr nicht mehr zu retten. Auch die Werkstatt des Händlers sei komplett ausgebrannt, teilte die Polizei mit. Es sei ein Schaden zwischen drei und vier Millionen Euro entstanden. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

50 Reisemobile abgebrannt

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.