Fiat 500L: Espresso-Maschine im Auto

— 03.08.2012

Koffein am Steuer

Weltpremiere im Fiat 500L: Der italienische Mini-Van ist das erste Auto mit eingebauter Espresso-Maschine. Design und Zubehör kommen von Lavazza.



Immer mehr Menschen lassen für einen starken Espresso den laschen Filterkaffee stehen. Das  italienische Traditionsgetränk schmeckt einfach besser. Zudem hält es wach und ein Koffein-Kick beim Autofahren kann ja nicht schaden. Dieser Ansicht waren auch die Innenausstatter von Fiat und setzten sich mit den Kaffeebohnen-Veredlern von Lavazza an einen Tisch. Das weltweit einzigartige Ergebnis der Kooperation: Der Fiat 500L wird optional mit eingebauter Espresso-Maschine angeboten. Das Modell aus der "A Modo Mio"-Serie von Lavazza befindet sich leicht zugänglich zwischen den Vordersitzen im Getränkehalter. Wie das Kaffeekochen im Auto funktioniert, zeigen die folgenden Videos.

Übersicht: Alle News und Tests zum Fiat 500L




Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.