Hamilton

Formel 1: Teamchefs haben gewählt

— 30.05.2015

Hamilton bester F1-Fahrer

Kleiner Trost für Lewis Hamilton nach dem Monaco-Fauxpas: Teamchefs wählen den Briten in einer Umfrage von AUTO BILD MOTORSPORT zum besten Fahrer.

Lewis Hamilton ist der beste Fahrer des aktuellen Formel-1-Feldes. Das hat eine Umfrage von AUTO BILD MOTORSPORT unter allen Teamchefs der Königsklasse ergeben. Der amtierende Weltmeister gewann die Umfrage souverän vor Sebastian Vettel und Fernando Alonso.„Das bedeutet mir sehr viel“, wird der Brite zitiert, der den Großen Preis von Monaco durch einen unnötigen Botenstoff trotz überlegener Führung verloren hatte.

Vettel weit vor Rosberg

Mercedes-Teamchef Toto Wolff fühlt sich durch den Zuspruch seiner Kollegen bestätigt. „Das zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, noch einmal um drei weitere Jahre mit ihm zu verlängern“, sagt Wolff zu AUTO BILD MOTORSPORT. „Lewis ist außergewöhnlich und bringt im Auto permanent seine Leistung. Er ist als Person und Fahrer gewachsen und entwickelt sich immer weiter. Das sieht man auch daran, wie toll er auf unseren Fehler in Monaco reagiert hat. Mittlerweile ist er in der Lage schlechte Ergebnisse schneller wegzustecken und sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Das macht ihn als Rennfahrer komplett.“

Wenn er nicht gerade mit Models Selfies knipst, fährt Hamilton Auto - und das laut den Teamchefs bestens

Auch Sebastian Vettel ist durch seinen Wechsel zu Ferrari in der Gunst der Entscheidungsträger wieder gestiegen. Er hat Fernando Alonso überholt, der bis zu seinem Streit mit Ferrari und dem Wechsel zu McLaren-Honda stets als bester Fahrer der Königsklasse galt. Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost (59) erklärt: „Alonso ist im Wert gefallen, weil er sich durch seinen Charakter unnötig in eine schwierige Situation gebracht hat. Vettel hat seinen Ruf dagegen verbessert, weil er Ferrari auf Vordermann gebracht hat und wieder motiviert ist. Für mich ist Sebastian deshalb der beste, weil er gleichzeitig der intelligenteste Fahrer ist.“

Eine herbe Niederlage musste dagegen Monaco-Sieger Nico Rosberg einstecken. Er bekam nur einen einzigen Punkt (zum Vergleich: Hamilton holte 35, Vettel 22, Alonso 12) und liegt damit noch hinter Kimi Räikkönen, Valtteri Bottas, Jenson Button und Daniel Ricciardo auf Rang acht der Wertung.
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.