GAC Trumpchi

GAC Trumpchi alias Alfa 166

— 31.12.2010

Das zweite Leben des Alfa 166

Ab März 2011 startet der Alfa 166 seine zweite Karriere in China. Unter dem Namen Trumpchi wird er zum ersten Modell, das die Firma Guangzhou Automobile unter der Marke GAC verkauft.

2007 lief die Produktion des Alfa 166 aus, einen Nachfolger gibt es bis heute nicht. Doch noch immer weiß Alfa Romeo mit dem 166 Geld zu verdienen: Im März 2011 startet die alte Limousine in ein zweites Leben. Allerdings fernab von Italien: In China kommt seine Plattform beim ersten Modell zum Einsatz, das die Firma Guangzhou Automobile – chinesischer Partner von Honda,Toyota und Fiat – unter der Marke GAC verkauft. Es trägt den Namen Trumpchi und wird mit Preisen von umgerechnet 13.945 bis 21.483 Euro gegen die Spitzenmodelle der einheimischen Marken aber auch gegen die Konkurrenten Honda Accord und Toyota Camry antreten, die GAC als Joint Ventures in China anbietet.

Alle Marken und Modelle: News und Tests im Überblick

Angetrieben wird der Italo-Chinese von einem Zweiliter-Vierzylinder mit 150 PS und 183 Nm Drehmoment. Später will GAC auch einen 1,8-Liter-anbieten. Kombiniert wird das Aggregat entweder mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Automatik.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.