Ratgeber Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen-Ratgeber

— 20.02.2012

Taxifahrer packen aus

Hunderttausende Kilometer fast pausenlos im Einsatz: Mercedes E-Klasse, VW Touran, Toyota Prius und Dacia Logan im Taxi-Report – woran kranken diese Autos wirklich?

"Sind Sie zufrieden mit Ihrem Wagen?" Diese Frage bekommen Taxifahrer regelmäßig zu hören. Die Antwort fällt meist länger aus, als die Tour dauert. Logisch, denn wer viel fährt, erlebt auch viel. AUTO BILD wollte es wissen: Wir fragten Taxiunternehmer, Fahrer und auf Taxis spezialisierte Werkstätten nach ihren Erfahrungen. Und wir haben uns die Droschken mal genauer angesehen. Denn sie laufen unter Extrembedingungen: Stop-and-go, Langstrecke, Bordsteine hoch und runter, im 24-Stunden-Schichtbetrieb bis zu 120.000 Kilometer pro Jahr. Hier geht es nicht darum, ob Sie ein Taxi kaufen sollten. Hier geht es um die Modelle, die im Taxibetrieb im Zeitraffer altern. Denn Gebrauchtwagen, die solche Belastungen durchstehen, meistern auch den durchschnittlichen Alltag.

Überblick: Tipps zum Thema Autokauf

Taxiunternehmer Oliver Süfke (rechts) aus Kaltenkirchen im Gespräch mit AUTO BILD-Redakteur Lars Busemann.

Die Nummer eins im Taxigeschäft ist traditionell Mercedes – allerdings mit abnehmender Tendenz. In den besten Zeiten hatten die Stuttgarter einen Taxi-Marktanteil von 80 Prozent, mittlerweile ist er auf rund 60 Prozent gesunken. Taxi-Bestseller ist seit Jahrzehnten die E-Klasse. Wir konzentrieren uns auf die E-Klasse der Baureihe 211 (2002–2009), da sie auf dem Gebrauchtwagenmarkt die größte Rolle spielt. Konkurrenz bekommt Mercedes vor allem von VW. Etwa 20 Prozent aller Taxis in Deutschland tragen das VW-Emblem. Besonders beliebt ist der Touran wegen seines variablen Innenraums, meist als TDI. Neben den beiden Massenautos interessieren uns zwei extreme Außenseiter im Taxigeschäft. Wir wollten wissen, wie sich das Billigauto Dacia Logan nach 300.000 Kilometern präsentiert. Und ob die Hybrid- Technologie des Toyota Prius+ nach jahrelangem Taxi-Stress noch einwandfrei funktioniert. Die Antworten lesen Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv.

Das Gebrauchtwagenkauf-Dossier enthält viele Informationen und Ratschläge, die wir in den vergangenen Jahren gesammelt haben.
Jetzt als PDF downloaden.

HINWEIS: Zum Betrachten des PDF-Artikels empfehlen wir die neueste kostenlose Version des Adobe Reader. Bitte laden Sie sich eine virengeprüfte Version bei computerbild.de herunter. Zum Adobe Reader-Download
Lars Busemann

Lars Busemann

Fazit

Nach 300.000 Kilometern im Taxibetrieb trennt sich die Spreu vom Weizen – für Gebrauchtwagenkäufer sind die Taxi-Erfahrungen bares Geld wert. Enttäuschend ist die Langzeitqualität des Touran: DSG und TDI-Motoren machen zu viel Ärger. Ganz im Gegensatz dazu Toyota: Der Prius rollt nur zu Inspektionsterminen in die Werkstatt – und das flüsterleise. Sehr haltbar ist auch der Taxi-Klassiker Mercedes E-Klasse. Für den billigen Dacia Logan gilt: Was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt. Den Dauerstress packt er gut, und die TÜV-Mängel sind preiswert zu beheben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.