Gepanzerter Bentley Arnage

Gepanzerter Bentley Arnage

— 17.04.2003

Granatenschutz inklusive

Höchster Komfort und höchste Sicherheit – das gibt es bei Bentley Mulliner auf Wunsch ab Werk. Für 300.000 Euro Aufpreis.

Wer sich permanent bedroht fühlt. Und wer beim Autokauf nicht auf den Geldbeutel schauen muss. Genau der sollte sich dieses Fahrzeug genauer anschauen: den Arnage von Bentleys Spezialabteilung Mulliner. Für einen Aufpreis ab 300.000 Euro gegenüber dem Serien-Arnage liefert Mulliner eine gepanzerte Luxus-Limousine der Schutzklasse B6. Dafür könnte man auch zwei Serien-Bentleys ordern. Aber mit keinem von beiden würde man schwerste Angriffe überleben. Selbst wenn gleichzeitig eine Handgranate über dem Dach und zwei weitere unter dem Fahrzeugboden des Bentley explodieren, bleibt das Schutzsystem der Mulliner-Limousinen intakt, verspricht die britische VW-Tochter.

Als Schutz gegen die Fieslinge dieser Welt kann der Kunde seinen Bentley Mulliner unter anderem mit bruchfestem Glas, schusssicherer Verglasung und Rundum-Panzerung ordern. Außerdem kann der Innenraum über eine bordeigene Atemluftversorgung zusätzlich geschützt werden oder der Türmechanismus mit Sprenghalterungen versehen werden, die im Notfall ein besonders schnelles Aussteigen ermöglichen. Beim Bentley werden Panzerung und Schutzglas bereits bei der Herstellung der Fahrzeuge integriert. Bentley: "Dadurch wird ein deutlich besserer Wirkungsgrad als mit nachträglich durchgeführten Umbauten erreicht."

Von den Fahrleistungen unterscheidet sich der gepanzerte Bentley nicht vom Serienmodell. Mit dem 456 PS starken Doppelturbo sprintet die gepanzerte Luxus-Limousine aus dem Stand auf 100 km/h in 5,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h. Fahrwerk, Bremsen und elektronische Fahrhilfen werden von Bentley an das gepanzerte Fahrzeug angepasst und optimiert. Mit der gepanzerten Konkurrenz jedweder Couleur kann es der Mulliner damit allemal aufnehmen. Aber was kümmert einen vornehmen Briten die schnöde Konkurrenz. Wie sagt doch John Killick, Direktor von Bentley Mulliner: "Bentley panzert keine Fahrzeuge, Bentley stellt gepanzerte Fahrzeuge her." Übrigens vertraut auch die Queen auf die Handwerkskunst der Autobauer: Zu den Feierlichkeiten anlässlich ihres goldenes Thronjubiläums im Jahr 2002 fuhr sie in ihrer neuen, von Bentley Mulliner gefertigten Staatskarosse vor.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.