Gerichtsurteil

Gerichtsurteil

— 16.03.2006

Querparken geht in Ordnung

Wer den Smart fortwo im 90-Grad-Winkel zur Fahrbahn abstellt, spart Platz im Sinne der Straßenverkehrsordnung, so ein BGH-Urteil.

Spar-Parker Smart: Immer wieder gab's Probleme mit den Querköpfen vom Ordnungsamt, die partout nicht einsehen wollen, daß der fortwo kurz genug ist, um im 90-Grad-Winkel zur Fahrbahn abgestellt zu werden. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) gibt Smart-Besitzern neue Munition im Kampf gegen Knöllchen: Der BGH als höchste Instanz hat kürzlich entschieden, daß hier der Grundsatz der Straßenverkehrsordnung greift, jeder Verkehrsteilnehmer habe den zur Verfügung stehenden Parkraum optimal zu nutzen.

Kurz gesagt: Platzsparen ist ganz im Sinne der StVO! Solange der übrige Verkehr also nicht am Vorbeifahren gehindert oder gefährdet wird, ist gegen das Querparken eines Smart nichts einzuwenden, meinen auch die Rechtsexperten der ARAG-Versicherung. Das BGH-Urteil kann abgerufen werden beim Amtsgericht Viechtach, Az.: 7 II Owi 00605/05.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.