Giftige Autoreifen

Reifentest

Giftige Autoreifen

— 28.04.2011

Vorsicht vor diesen China-Reifen!

Der europäische Reifenverband warnt vor giftigen Autoreifen. Bei Pneus aus chinesischer Produktion wurden erhöhte Werte von krebserregendem PAK gefunden. Auch das Fahrverhalten der Reifen gilt als problematisch.

Der europäische Reifenverband ETRMA hat erhöhte Werte von krebserregendem PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) in Autoreifen gefunden. Die beanstandeten Reifen stammen allesamt aus chinesischer Produktion, drei dieser Typen wurden auch in Deutschland verkauft: Westlake SP06, Dimensionen 175/65 R 14 82 H und 205/70 R 15 96 H, DOT 0210 (also hergestellt in der zweiten Woche 2010), sowie Kumho KW 23 in der Größe 195/65 R 15 91 T, DOT 2010. Westlake ist ein chinesischer Billighersteller, der seine Reifen hauptsächlich über Baumärkte vertreibt. Die Reifen gelten auch im Fahrverhalten als problematisch.

Wer spart, riskiert sein Leben: Billigreifen im Test

Anders sieht es bei Kumho aus: Die Koreaner produzieren nur einen Teil ihrer Reifen in China – und haben sich in den letzten Jahren auf dem deutschen Markt als preiswerte Alternative zu den europäischen Marken etabliert. Zuständig für die Überwachung der PAK-Grenzwerte ist in Deutschland das Bundesumweltministerium (BMU), für Produktrückrufe sind es die Länder. Wie diese reagieren werden, ist noch unklar.

Alle Infos im Überblick: Die Reifenseite von autobild.de

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Worauf achten Sie bei Reifen?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.