Henrik Fisker zurückgetreten

— 13.03.2013

Fisker verlässt Fisker

Henrik Fisker ist mit sofortiger Wirkung als Präsident des nach ihm benannten Automobilherstellers Fisker Automotive zurückgetreten.



Henrik Fisker ist mit sofortiger Wirkung als Präsident des nach ihm benannten Automobilherstellers Fisker Automotive zurückgetreten. Das gab der Däne am 13. März 2013 bekannt. Fisker hatte die Firma 2007 gegründet und ein Jahr später den Plug-in-Hybrid Karma vorgestellt, der seit 2011 knapp 2000 Mal verkauft wurde.

Fisker Atlantic: Neue Fabrik

Ende 2014 soll das Modell Atlantic folgen. Derzeit ruht die Produktion aufgrund der Insolvenz des Batteriezulieferers A123. "Die Hauptgründe für den Rücktritt sind mehrere grundsätzliche Unstimmigkeiten mit dem Management was die zukünftige Geschäftsstrategie betrifft", so Fisker gegenüber autobild.de. Seit 2012 führt Ex-General-Motors-Manager Tony Posawatz das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender.

Alle News und Tests zu Fisker

Autor: Hauke Schrieber

Stichworte:

Fisker



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote