Honda S2000

Honda S2000/FR-V: Rückruf

— 23.07.2013

Bremskraftverstärker defekt

Honda ruft die älteren Fahrzeuge der Baureihen S2000 und FR-V zurück. Die Wirkung des Bremskraftverstärker kann nachlassen.

Honda ruft in Deutschland 2455 Fahrzeuge der Baureihen S2000 und FR-V wegen Problemen am Bremskraftverstärker in die Werkstätten. Weltweit sind 104.500 Fahrzeuge von dem Rückruf betroffen, davon 13.315 in Europa. "Die fehlerhafte Verpressung des Bremskraftverstärkergehäuses kann beim Bremsvorgang dazu führen, dass die Abdichtung der Membran nachlässt. Dadurch kann es zu einer Reduzierung des Vakuums in der Vakuumkammer kommen. Dies kann zur Verringerung der Bremskraftunterstützung und damit zu einem längeren Bremsweg führen", beschreibt Honda das Problem.

Alle News und Tests zu Honda

Betroffen sind Autos aus dem Produktionszeitraum vom 18. Januar bis 17. November 2006. In der Werkstatt wird der Bremskraftverstärker überprüft (Dauer: 30 Minuten) und gegebenenfalls ausgetauscht. Dafür veranschlagt Honda weitere 90 Minuten. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung