Kia Magentis

Kia Magentis: Rückruf

— 22.07.2011

Magentis macht sich vom Acker

Deutschlandweit müssen 180 Kia Magentis mit Automatik in die Werkstatt. Ein fehlerhaft montiertes Schaltkabel kann dazu führen, dass der Wagen im Parkmodus wegrollt.

Kia bittet in Deuschland 180 Magentis mit Fünfgang-Automatik in die Werkstatt, europaweit sind es 1081 Autos. Bei einigen Magentis mit Automatikgetriebe könne es durch ein fehlerhaft montiertes Schaltkabel zum Lösen der Kugelverbindung am Wählhebelblock kommen, sagte Kia Deutschland gegenüber autobild.de. Dadurch könne trotz eingeschalteter Fahrstufe 'P' ein Wegrollen des Fahrzeugs möglich sein. Betroffen sind Wagen aus dem Produktionszeitraum 2005 bis 13. Juni 2007. Wird in der Werkstatt eine fehlerhafte Montage festgestellt, wird eine neue Buchse montiert und das Schaltkabel korrekt verbaut. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist über die seit April 2011 laufende Aktion informiert.

Überblick: News und Tests zu Kia

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.