Gebrauchter Mini im Test

Mini Cooper Mini Cooper Mini Cooper

Mini Cooper: Gebrauchtwagen-Test

— 15.06.2012

Die Schwächen des Frauenschwarms

Der New Mini ist ein Macho, bricht die Herzen der stolzesten Frauen – und macht Mechaniker verrückt. Mit welchen schwächen im Alter zu rechnen ist, zeigt unser Test. Dazu: fünf weitere Retro-Autos im Check.

Ach, ist der süüüüß! Einer nicht repräsentativen Umfrage in meinem Bekanntenkreis zufolge wollen gefühlte 90 Prozent der Frauen zwischen 16 und 56 einen Mini. Also einen von BMW. Der ist knuffig, kurz, kultig. Selbst frühe Gebrauchte von 2001 stehen mit großen Kulleraugen und stolzen Zahlen auf dem Preisschild auf dem Händler-Parkplatz und flüstern sanft: "Ich bin klein, mein Herz ist rein!" Jedenfalls gerät die Damenwelt ins Schwärmen. Auch Mechaniker verdrehen die Augen – allerdings aus anderen Gründen. Denn Mini zeigt sich im Alltag übellaunig wie ein kastrierter Kater. Schon der Anfang war nicht leicht: Als BMW sich 2000 von Rover trennt, behalten die Bayern weitsichtig die Rechte der Mini-Marke. Der Neue kommt ein Jahr später aus dem englischen Oxford.

Unser Testwagen: Mini Cooper

Dieser Mini Cooper von September 2004 wartet im Sortiment des Ahrensburger BMW-Händlers STADAC. Er ist mit vielen Extras ausgestattet: Metallic, großes Glasdach, Klimaautomatik, Radio mit CD-Wechsler, Sitzheizung, Bordcomputer, Multifunktionslenkrad,15-Zoll-Aluräder, ...

Gebrauchtwagentest Mini Cooper 1 von 5
Die erste Generation (intern R 50, R 52, R 53) ist außen an den in der Motorhaube befestigten Scheinwerfern erkennbar. Und da geht's schon los: Weil zarte Frauenhände nach dem Öl-Check die Haube (echt englisch: die Entriegelung sitzt im rechten Fußraum) einfach fallen lassen, erleiden Glühlampen frühzeitig den Schwingungstod. Und der Ölstand muss öfter mal geprüft werden, weil der von Chrysler in Brasilien gebaute Vierzylinder im Alter ungefähr so dicht ist wie ein Küchensieb. Eher teigig dagegen fühlt sich die Schaltung an. Die Briten-Box von Midland-Gears arbeitet so zuverlässig wie ein griechischer Banker. Mal zickt der Rückwärtsgang, mal knarrt's beim Schalten. Gibt das Getriebe den Geist auf, kostet das mit neuer Kupplung 3000 Euro. Geräusche macht auch die Steuerkette der Motoren, weil der Kettenspanner seinen Job oft vorzeitig kündigt – zu erkennen an heftigen Rasselgeräuschen.

Im Überblick: Alle News und Tests zum Mini

Und sonst? Fensterheber versagen ihren Dienst, Glasdächer knistern und knacken. Seit 2004 ist zumindest das Getriebe neu: Die Getrag-Box arbeitet zuverlässiger. 2006 folgt die große Modellpflege, vieles wird besser: neue Motoren aus der Kooperation mit Peugeot, neue Hinterachse, Optik-Retuschen. Und die Glupsch-Scheinwerfer sind nun im Frontblech montiert. Aber süß ist der kleine Macho immer noch. Welche Schwachstellen wir bei unserem acht Jahre alten Testwagen gefunden haben, sehen Sie oben in der Bildergalerie. Außerdem stellen wir fünf weitere Retro-Autos vor und sagen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Mini im autobild.de-Gebrauchtwagenmarkt

Technische Daten
Motor Vierzylinder/vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4/1
Hubraum 1598 ccm
Leistung 85 kW (116 PS) bei 6000 U/min
Drehmoment 149 Nm bei 4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
0-100 km/h 9,3 s
Getriebe/Antrieb Fünfgang manuell/Vorderrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 50 l/Super
Länge/Breite/Höhe 3626/1688/1416 mm
Kofferrauminhalt 150 - 670 l
Leergewicht/Zuladung 1165/340 kg
Kosten für die getestete Motorvariante Mini Cooper (116 PS)
Unterhalt
Testverbrauch 7,9 l S/100 km
Inspektion 200 bis 350 Euro
Haftpflicht (Typklasse 15)* 491 Euro
Teilkasko (Typklasse 22)* 136 Euro
Vollkasko (Typklasse 19)* 534 Euro
Kfz-Steuer (Euro 4) 108 Euro
*Online-Tarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg; Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 Kilometer; Schadenfreiheitsklasse 1 (60 Prozent).
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine 680 Euro
Anlasser (Austauschteil) 330 Euro
Wasserpumpe (Austauschteil) 350 Euro
Zahnriemen entfällt, Steuerkette
Endschalldämpfer 420 Euro
Kotflügel vorn, lackiert 625 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 365 Euro
**Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer.

Die Schwächen des Frauenschwarms

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Mini Cooper (Typ R50)

Veröffentlicht:

08.06.2012

Preis:

1,00 €

Autor:

S. Diehl

Fazit

Die erste Mini-Generation ist teuer, dazu drohen Reparaturen, die ins Geld gehen. Ich empfehle die zweite Generation ab 2006. Auch nicht billig, aber besser.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.