Mitsubishi Lancer

Mitsubishi Lancer: Rückruf

— 12.03.2012

Verformte Riemenscheibe

1127 Mitsubishi Lancer 1.8 DI-D müssen in Deutschland in die Werkstätten. Grund: Die Riemenscheibe des Lichtmaschinen-Generators kann sich lösen und das Auto ausgehen.

Rückruf bei Mitsubishi: Europaweit müssen 3621 Mitsubishi Lancer in die Werkstat, weil eine unsauber angepasste Flansch der Lichtmaschinen-Riemenscheibe deren Kontaktfläche verformen kann. Betroffen sind Fahrzeuge des Baujahrs 2011 mit dem 1.8 DI-D-Motor (Typ 4N12). In Deutschland handelt es sich um 1127 Fahrzeuge, bei denen sich das Anzugsdrehmoment der Riemenscheibe verringern oder sich diese sogar vom Generator lösen und in den Motorraum oder auf die Fahrbahn fallen kann. Im Ernstfall bedeutet dies laut Mitsubishi, dass das Auto ausgeht und auch ausbleibt. In diesem Fall leuchtet die Warnlampe für das Ladesystem auf. Zeitaufwand der Reparatur: zirka eine Stunde. Ob Ihr Fahrzeug betroffen ist, können sie mithilfe ihrer Fahrgestellnummer bei ihrer Mitsubishi-Vertragswerkstatt erfragen.

Überblick: Alle News und Tests zu Mitsubishi Lancer

Autor: Lukas Hambrecht

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.