Mitsubishi Pajero Classic 2.5 TD kurz

Mitsubishi Pajero Classic 2.5 TD kurz Mitsubishi Pajero Classic 2.5 TD kurz

Mitsubishi Pajero Classic 2.5 TD kurz

— 20.08.2002

Wie in alten Zeiten

Weil den Mitsubishi-Kunden der aktuelle Pajero III zu teuer ist, holen die Japaner den alten Pajero II wieder zurück – zu einem günstigen Preis.

Motor und Qualität

20.876 Euro war der letzte Preis des verblichenen Galloper 2.5 TD mit 99 PS, den Mitsubishi bis 2001 erfolgreich zwischen dem kleinen Pajero Pinin (21.930 Euro) und dem großen Pajero III (39.470 Euro) platziert und verkauft hat. Nach dem Ende des Galloper klaffte eine Lücke – die jetzt mit dem Pajero Classic 2.5 TD wieder gefüllt wird. Er bietet 115 PS, kostet 25.500 Euro. Es gibt auch einen langen Viertürer; dessen Test folgt im nächsten Heft.

Karosserie und Qualität Das Auto ist kein koreanischer Nachbau wie der frühere Galloper, sondern ein echter Japaner, der im Zweigwerk in Gifu von Mitsubishi produziert wird. Classic nennt sich dieser Pajero. Er entspricht dem bis zum Jahr 2000 auch bei uns angebotenen Pajero II. Klimaanlage, Breitreifen und elektrische Helferchen sind serienmäßig. Platz ist im 4,18 Meter kurzen Zweitürer nicht viel; vor allem der Gepäckraum ist für vier Personen knapp bemessen.

Fahrfreude und Antrieb Der 2,5-Liter-Wirbelkammer-Turbodiesel hat fühlbar Mühe, die Fuhre angemessen in Schwung zu bringen. Eine Automatik gibt es nicht. Großes Manko: der völlig veraltete Zuschalt-Allradantrieb, der zum Umschalten im Stand zwingt.

Geländetauglichkeit und Komfort

Fahrleistungen Der Pajero Classic ist nicht gar so kurz übersetzt wie die gleich motorisierten L200 und Pajero Sport, daher etwas schneller – und etwas sparsamer.

Fahrwerk und Sicherheit ABS serienmäßig, aber über 47 Meter Bremsweg aus 100 km/h – ein Auto von gestern eben. In extrem gefahrenen Kurven kann sich der Pajero Classic auf zwei Räder schaukeln.

Geländetauglichkeit Ordentlich Bodenfreiheit und die vorhandene Geländeuntersetzung lassen den kurzen Classic gut klettern. Dabei hilft auch die serienmäßige 100-Prozent-Sperre an der Hinterachse.

Komfort Akzeptable Sitze, aber straffe Federung. Der veraltete Diesel stört hier nur wenig.

Preis und Kosten Guter Preis (25.500 Euro), akzeptabel bei Verbrauch und Versicherung, aber keine Gewichtsbesteuerung.

Fazit und Technische Daten

Fazit Der günstige Preis macht’s – und damit wird der alte Pajero II alias der neue Pajero Classic ähnlichen Erfolg haben wie der nicht mehr von Mitsubishi angebotene Galloper. Es gibt einfach viel Auto fürs Geld. Aber mit Technik von gestern: miese Bremsen, veralteter Allradantrieb, wenig Fahrsicherheit.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.