Öko-Reifen 195/65 R 15 im Test

Öko-Reifen 195/65 R 15 im Test Öko-Reifen 195/65 R 15 im Test

Öko-Reifen 195/65 R 15 im Test

— 03.09.2008

Was bringen Energiespar-Reifen

Die Umwelt entlasten, den Geldbeutel schonen und trotzdem sicher unterwegs sein. Wir haben das Spartalent von sieben Öko-Reifen geprüft. Nicht bei allen Testkandidaten lief es rund.

Das Öko-Label stimmt nicht immer Energiespar-Reifen? Die Umwelt entlasten, den Geldbeutel schonen und trotzdem sicher unterwegs sein. Wir haben das Spartalent von sieben Öko-Reifen geprüft. Nicht bei allen Testkandidaten lief es rund escheidenheit klingt anders. Vollmundig loben die Reifen-Werber ihr neues Lieblingsprodukt, den grünen Ökoreifen. Mit Hightech-Werkstoffen und intelligentem Reifenaufbau geht es dem Rollwiderstand an den Kragen – klingt gut, oder? Reduzierungen um bis zu 30 Prozent versprechen zum Beispiel die Michelin-Entwickler für den neuen Energy Saver der vierten Generation. Und zwar ohne Beeinträchtigung der Sicherheit auf nasser Fahrbahn.

Das Öko-Label stimmt nicht immer

Klingt noch besser. Denn aus unserer langjährigen Reifentest-Praxis wissen wir, dass es solche Zusagen nicht zum Nulltarif geben kann. So war es bislang nicht möglich, den Rollwiderstand zu optimieren, ohne die Nässequalitäten zu verschlechtern. Ein klassischer Zielkonflikt, der im Klartext bedeutet: Öko-Reifen haben bei Nässe ein Problem. Wir wollen es ganz genau wissen und testen zuerst das Spritspar-Potenzial der Sparreifen. Dazu schicken wir unseren Golf zunächst auf Öko-Reifen und mit speziell geeichtem Durchfluss-Messgerät auf die große Verbrauchstour. Zum Vergleich dreht unser Messwagen danach noch einmal seine Runden auf Standardreifen – und zwar solchen, die sich bei früheren Reifentests als "Vorbildlich" bewähren konnten. Das Resultat: Nicht überall, wo Öko draufsteht, ist auch Öko drin. Denn der Billigreifen Kenda und der Firestone verbrauchen mehr als der Standardreifen – peinlich.

Michelin Energy Saver: Spitzenprodukt mit dem niedrigsten Durchschnittsverbrauch.

Als bester Spritsparer qualifiziert sich der Energy Saver von Michelin, er reduziert den Verbrauch um 0,29 Liter auf 100 Kilometer. Klingt zunächst mager, doch auf ein Reifenleben von durchschnittlich 40.000 Kilometern hochgerechnet, ergibt sich damit ein theoretisches Einsparpotenzial von knapp 120 Liter Kraftstoff – eine überzeugende Leistung. Doch wie steht es mit der Sicherheit auf nasser Piste? Bei der Vollbremsung aus Tempo 100 steht unser Testwagen mit Normalbereifung auf nasser Strecke nach 64 Metern. Der Möchtegern-Spritsparer von Firestone bremst auf gleichem Niveau. Für eine Überraschung sorgt der Michelin. Er macht das Unmögliche möglich, realisiert einen nur wenige Zentimeter längeren Anhalteweg. Wir sehen: Geringer Rollwiderstand und gute Nässehaftung schließen sich nicht mehr aus – eine vorbildliche Leistung.

So haben wir getestet

Nur bei gleichbleibenden Bedingungen lassen sich reproduzierbare Ergebnisse erzielen. Damit die Verbrauchsermittlung nicht durch andere Verkehrseinflüsse beeinträchtigt wird, haben wir die Tests auf dem Prüfgelände der Continental AG bei Hannover gefahren. Das Contidrom bietet mit einem 2800 Meter langen Oval ideale Bedingungen für eine gleichmäßige Verbrauchsmessung. Aus mehreren Konstantfahrten bei 50, 100 und 130 km/h ermitteln wir einen Durchschnittsverbrauch. Gemessen wird mit einem geeichten Durchflussmengenmesser.

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Henning Klipp

Nur bei gleichbleibenden Bedingungen lassen sich reproduzierbare Ergebnisse erzielen. Damit die Verbrauchsermittlung nicht durch andere Verkehrseinflüsse beeinträchtigt wird, haben wir die Tests auf dem Prüfgelände der Continental AG bei Hannover gefahren. Das Contidrom bietet mit einem 2800 Meter langen Oval ideale Bedingungen für eine gleichmäßige Verbrauchsmessung. Aus mehreren Konstantfahrten bei 50, 100 und 130 km/h ermitteln wir einen Durchschnittsverbrauch. Gemessen wird mit einem geeichten Durchflussmengenmesser.

Wie die Reifen in den einzelnen Disziplinen abgeschnitten haben, erfahren Sie in der Bildergalerie!

Autor: Henning Klipp

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung