Sergio Marchionne

Opel-Krisentreffen der Regierung

— 29.05.2009

Fiat sagt ab

Ist das ein Zeichen oder Poker-Taktik? Fiat hat seine Teilnahme am Krisengipfel der Bundesregierung abgesagt. Offiziell schreckt die Italiener das finanzielle Risiko nach den neuen Forderungen von GM.

(dpa) Der italienische Autobauer Fiat nimmt an dem von der Bundesregierung für Freitag angesetzten Krisentreffen zu einem Einstieg bei Opel nicht teil. Die neuen Geldforderungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) "würden Fiat dazu zwingen, Opel finanziell zu unterstützen und sich damit unnötigen und irrationalen Risiken auszusetzen", gab Fiat Manager Sergio Marchionne am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Unter diesem Aspekt habe der Konzern beschlossen, an dem Krisentreffen nicht teilzunehmen. Eine erste Verhandlungsrunde mit allen Opel-Beteiligten war in der Nacht zum Donnerstag an neuen Geldforderungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) und fehlenden Sicherheiten für staatliche Hilfen gescheitert.

"Keinen Zugang zu Schlüssel-Informationen bekommen"

Marchionne kritisierte, der italienische Autobauer habe im Übrigen "keinen vollständigen Zugang zu finanziellen Schlüssel-Informationen gehabt, um ein ernsthaftes Angebot vorlegen zu können". Fiat bleibe aber offen, ein mögliches Übereinkommen mit GM und der Bundesregierung zu suchen und zu finden, auch wenn "die Dringlichkeit der Situation den Konzern nicht dazu zwingen könne, unübliche Risiken zu übernehmen". Die Bundesregierung hatte erwartet, dass sich die US-Seite und die potenziellen Investoren Fiat und Magna bis 14.00 Uhr über den Finanzbedarf und die Absicherung einigen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.