Opel Vectra OPC

Ferrari-Killer von Opel

Eben noch im Opel-Labor, jetzt auf der Essen Motor Show: Die Studie Vectra OPC kombiniert Ferrari-Werte mit Minimal-Verbrauch.
Opel präsentiert den Vectra auf der Essen Motor Show von seiner stärksten Diesel-Seite: Das Opel Perfomance Center (OPC) entwickelte auf der Basis des Vectra GTS eine besonders sportliche Studie mit 1,9-Liter-CDTI-Motor und Twinturbo-Technologie. 212 PS und ein Drehmoment-Maximum von über 400 Newtonmeter versprechen beeindruckende Fahrleistungen: Von null auf 100 km/h in 6,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Unter der Motorhaube des OPC arbeitet der ab 2004 im Vectra und Signum erhältliche 1.9 CDTI ECOTEC-Motor. Verfeinert mit einem doppelten Turboladersystem (Twinturbo) soll das Kraftwerk sogar eine höhere spezifische Leistung (112 PS pro Liter Hubraum) als der Sechsliter-V12 des Ferrari Enzo (110 PS pro Liter) auf die Straße bringen. In einer weiteren Disziplin dürfte der Mega-Opel den italienischen Sportler um Längen schlagen: Sein Verbrauch liegt bei sechs Litern auf 100 Kilometer. Diesel, wohlgemerkt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen