Pariser Autosalon 2010: Chevrolet Captiva (2011)

Chevrolet Captiva Chevrolet Aveo RS

Pariser Autosalon 2010: Chevrolet Captiva (2011)

— 13.09.2010

Captiva trainiert für Paris

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Chevrolet den gelifteten Captiva. Das SUV schmückt sich mit einer neuen Frontpartie inklusive großem, zweigeteiltem Grill. Neuer Star in der Motorenriege ist ein Dreiliter-V6-Benziner mit 258 PS.

"Sportlich" ist ein dehnbarer Begriff. Nicht jeder hat die Statur eines Triathleten. Im Fall des gelifteten Captiva gebraucht Chevrolet das Adjektiv wohl so, wie es etwa ein Hammerwerfer tun würde: Eher massig als elegant wird das überarbeitete SUV am Messestand auf dem Pariser Autosalon 2010 stehen. Die neue Vorderpartie trägt maßgeblich zur speziellen Sportlichkeit des Captiva bei. Der Kühlergrill ist ein gutes Stück größer geworden und verleiht dem SUV durch seine Zweiteilung ein entschlosseneres Auftreten im Rückspiegel der Vorausfahrenden. Kantige Lüftungsschlitze und in die Außenspiegel integrierte Blinker sollen dieses neue Standing unterstützen. Die betonten Radkästen hingegen sorgen für eine eher bodenständige Note, die 17 bis 19 Zoll großen Reifen werden nämlich von rustikalen Plastikbeplankungen gekrönt.

Überblick: News und Tests zu Chevrolet

Neuer Star hinter dem großen Grill ist ein Dreiliter-V6-Benziner mit 258 PS.

Auch antriebsseitig gibt es Neuigkeiten. Der neue Star ist ein Dreiliter-V6-Benziner mit 258 PS. Die zahmere Benziner-Variante ist ein 2,4-Liter-DOHC-Aggregat, das 171 PS leistet. Die neuen 2,2-Liter-Turbodieselmotoren mit Direkteinspritzung werden wahlweise mit 163 PS oder 184 PS angeboten. Allradtechnik ist nur beim Top-Benziner Serie. Die übrigen Motorvarianten haben in der Basisversion Frontantrieb. Alle Varianten sind aber mit neuem 6-Gang-Schalt- oder Automatikgetriebe kombinierbar. Durch Überarbeitungen am Chassis soll sich das Fahrgefühl des Captiva entschieden verbessert haben. Für die Sicherheit an Bord zeichnen die serienmäßig vorhandene elektronische Stabilitätskontrolle (ESC), Traktionskontrolle (TCS), Bremssassistent (BAS) sowie Front-, Seiten- und Fensterairbags verantwortlich.

Überblick: Die Stars auf dem Autosalon Paris 2010

Auch der Innenraum wurde einer Auffrischung unterzogen: Neue Oberflächen, neue Stoffe, neues Dekor. Geblieben sind dem Captiva aber die flexiblen, in drei Reihen ansteigend angeordneten Sitze für bis zu sieben Personen. Mit an Bord sind eine elektrische Feststellbremse und der "Hill Start Assist", der das Zurückrollen am Berg verhindern soll.  Dank der verbesserten Akusitik – Fahrbahn-, Wind- und Motorengeräusche werden laut Chevrolet nun wirkungsvoller unterdrückt – soll sich das Audio-System im neuen Captiva mehr Gehör verschaffen können. Optional dabei sind Touch-Screen-Navi und Heckkamera. Der Marktstart für den gelifteten Captiva ist für das Frühjahr 2011 geplant. Zu den Preisen macht Chevrolet bisher keine Angaben. Welche Modelle Chevrolet ebenfalls in Paris zeigt, sehen Sie oben in der Bildergalerie!

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.