Porsche 911 GT2 RS

Porsche 911 GT2 RS Porsche 911 Turbo S

Porsche 911 GT2 RS

— 12.05.2010

Porsches neuer Über-911er

Der Rang des Porsche Carrera GT als leistungsstärkster Straßen-Porsche aller Zeiten ist Geschichte. Der neue 911 GT2 RS stößt ihn vom Thron – mit Leistungsdaten, die Gänsehaut verursachen.

Aggressiv, bissig und absolut potent: Porsche setzt seiner Modellpalette mit dem GT2 RS eine neue Speerspitze vor die Nase. Ein Sechszylinder-Boxermotor – zwangsbeatmet durch zwei Turbolader – stellt 620 PS zur Verfügung. Im Vergleich zum letzten, nicht mehr erhältlichen "zahmeren" Kollegen GT2 (Facelift für Herbst 2010 geplant) ist das ein Plus von 90 PS – mehr, als etwa einem Einstiegsgolf insgesamt zur Verfügung stehen. Dem gegenüber steht eine Gewichtsreduzierung um 70 Kilo. Auch der emotionsloseste Zeitgenosse bekommt spätestens dann Gänsehaut, wenn er sich vergegenwärtigt, dass im GT2 RS jede Pferdestärke mit der Betreuung von nur 2,21 Kilo betraut ist. Heißt: Der 911 GT2 RS geht nach vorne wie nichts Gutes. Die Nordschleife hat er laut Porsche nach sieben Minuten und 18 Sekunden abgehakt (Carrera GT im Jahr 2004: 7,32 Minuten). In 3,5 Sekunden ist die 100-km/h-Marke erreicht, in 9,8 Sekunden liegt Tempo 200 an, Tempo 300 wird nach 28,9 Sekunden erreicht.

Überblick: News und Tests zu Porsche

Ein Raum zum Wohlfühlen: schwarzes Interieur kombiniert mit rotem Alcantara.

Optisch unterscheidet sich der RS vom GT2 vor allem durch seine Elemente aus kohlefaserverstärktem Kunststoff in mattschwarzem Carbon. Auch breitere Räder mit Sportreifen der Dimension 325/30 ZR 19 in entsprechend breiteren vorderen Radhäusern sorgen für standesgemäßes Auftreten. Entsprechende Schriftzüge auf Türen und Heckdeckel runden den Look ab. Im Innenraum geht es genauso weiter: Schwarzes Interieur kombiniert mit rotem Alcantara, Schalensitze oder rote Öffnerschlaufen an den Türen lassen keinen Zweifel daran, wes Geistes Kind der GT2 RS ist.

autobild.de-Automarkt: gebrauchte Porsche 911

In einem Aspekt hat der RS im Vergleich zum GT2 abgespeckt: Trotz der Mehrleistung soll er eine um rund fünf Prozent günstigere Verbrauchs- und CO2-Bilanz haben: 11,9 Liter soll er pro 100 Kilometer durchspülen und 284 Gramm CO2 pro Kilometer emmitieren. Ab September 2010 wird der Porsche 911 GT2 RS in Europa angeboten. Der Preis: 237.578 Euro. Da ist es vielleicht gar nicht so schlimm, dass er auf 300 Fahrzeuge limitiert ist.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.