Opel Astra Eco 4 1.7 DTI

Rückruf Opel Astra G/Zafira A

— 22.04.2009

Beschichtung fehlerhaft

Opel schickt 266.000 Autos der Baureihen Astra G und Zafira A in die Werkstatt. Bei Fahrzeugen mit dem 1,7- und 2,0-Liter-Diesel wird die Beschichtung des vorderen Hilfsrahmens kontrolliert.

Auf die Opel-Werkstätten kommt viel Arbeit zu: Bei 266.000 Fahrzeugen der Baureihen Astra G und Zafira A muss in Deutschland die Beschichtung des vorderen Hilfsrahmens kontrolliert und gegebenenfalls erneuert werden. Betroffen sind laut Opel ausschließlich Autos mit dem 1,7- und 2,0-Liter-Dieselmotor aus dem Produktionszeitraum 1998 bis 2005. Das Problem ist nicht sicherheitsrelevant, sondern dient laut Opel der Erhaltung des Fahrzeugwertes. Dazu wird die Schallschutz-Abdeckung unter dem Motor entfernt, die Beschichtung des Hilfsrahmens überprüft und falls notwendig ausgebessert.

In einigen wenigen Einzelfällen kann auch der Austausch des gesamten Hilfsrahmens notwendig werden. Der Werkstattaufenthalt dauert zwischen 30 Minuten und 4,5 Stunden. Die Halter werden über das Kraftfahrt Bundesamt angeschrieben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.