Rückruf wegen defekter Anhängerkupplungen

Rückruf wegen defekter Anhängerkupplungen

— 05.07.2002

Gefährliche Anhängsel

Saab, Volvo, Volkswagen und Audi rufen weltweit 38.000 Autos zurück. Die abnehmbare Anhängerkupplung kann während der Fahrt abfallen.

Saab, Volvo, Volkswagen und Audi rufen weltweit 38.000 Autos zurück. Deren von Brink Sverige gebaute abnehmbare Anhängerkupplung (Typ G.3.0, gefertigt zwischen August 1998 und Mai 2000) kann wegen eines Konstruktionsfehlers während der Fahrt abfallen. In Schweden ist es dadurch bereits zu mindestens einem Unfall gekommen. In Deutschland sind 5700 Volvo und 1590 Saab vom Rückruf betroffen. Die Kupplungen bekommen zunächst eine zusätzliche Sicherung und werden später gegen neue getauscht. Die betroffenen Audi (A4) und Volkswagen (New Beetle, T4 als Bus; Baujahre 1998 - 2000) wurden nur in Norwegen und Schweden verkauft. Deutsche Halter bzw. deren Fahrzeuge sind nicht betroffen. VW-Pressesprecher Jens Bobsien: "Die defekten Anhängerkupplungen wurden auf dem deutschen Markt nicht angeboten. Sie wurden nur von einem externen Hersteller als Nachrüstsatz in Norwegen und Schweden angeboten."

Auch Volvos Lkw-Sparte Lastvagnar steht Ärger ins Haus: Nach Angaben der schwedischen Tageszeitung "aftonbladet" hat ein Richter im französischen Lyon am Donnerstag (4.7.2002) ein Ermittlungsverfahren gegen das Unternehmen eingeleitet. Es besteht der Verdacht, dass bei einem bestimmten Lkw-Modell Lufteinlass und Zylinderkopf Konstruktionsfehler aufweisen. Mit verheerenden Folgen: Ein Fahrzeug besagter Baureihe hat die verheerende Brandkatastrophe im Montblanc-Tunnel ausgelöst, bei der im März 1999 insgesamt 39 Menschen starben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.