Baustelle

Schlafende Baustellen

— 05.10.2011

Einfach mal petzen

Kilometerlang quetscht man sich an Baustellen-Hütchen vorbei, dabei wird im abgesperrten Bereich gar nicht gearbeitet. Verkehrsminister Ramsauer fordert Autofahrer zum Petzen auf.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will eines der großen Übel auf Autobahnen und Bundesstraßen ausmerzen: unbesetzte Baustellen, auf denen nicht gearbeitet wird. Wer künftig einen solchen unproduktiven Stauverursacher entdeckt, der soll ihn flugs beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung verpetzen. Ramsauers Idee ist sogar schon längst über die Planungsphase hinaus gediehen: Auf der Homepage des Ministeriums können die sogenannten "schlafenden Baustellen" bereits per eigens eingerichtetem Kontaktformular gemeldet werden. Alternativ können Bürger ihre Benachrichtigung auch per Mail an baustellenmelder@bmvbs.bund.de senden.

Lesen Sie auch: ADAC-Staubilanz Sommer 2011

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung