Scion FR-S Concept: New York Auto Show 2011

Bilder: Scion FR-S Concept NY 2011 Bilder: Scion FR-S Concept NY 2011

Scion FR-S Concept: New York Auto Show 2011

— 21.04.2011

Rassiges Sportcoupé

Großer Lufteinlass, lange und weit überhängende Motorhaube: Der Scion FR-S Concept will vor allem junge Kunden ködern. Die Serienversion startet 2012 in den USA.

"Ich werde Toyota den Spaß am Fahren zurückbringen", hatte Akio Toyoda einst vollmundig angekündigt. Auf der Messe in New York (22. April bis 1. Mai 2011) ist am Stand von Scion zu erahnen, was dem Chef des weltgrößten Autobauers bei diesem Versprechen durch den Kopf ging. Nach langer Heimlichtuerei enthüllte die US-Tochter fürs junge Publikum den FR-S Concept – natürlich mit Live-Übertragung auf einer eigens eingerichteten Internetseite. Perfekte Balance mit Frontmotor und sportlichem Heckantrieb (FR-S steht für "Front-Engine, Rear-Wheel-Drive Sport") verspricht das rassige Concept Car. Es ist eine Weiterentwicklung des Toyota FT-86 II concept aus Genf und soll als Vorlage für ein neues Scion-Sportcoupé ab 2012 dienen.

Übersicht: Das Special zur New York Auto Show 2011

Großer Lufteinlass, scharfkantige LED-Scheinwerfer, lange und weit überhängende Motorhaube: Der Blick des FR-S Concept flößt durchaus Respekt ein. Als Design-Vorbild, so Scion-Vizepräsident Jack Hollis bei der Präsentation im Big Apple, habe der legendäre Toyota 2000GT gedient. Der aktuelle japanische US-Sportler hat eine große Klappe und was darunter, nämlich einen Zweiliter-Boxer aus dem Toyota FT-86. Dessen ursprüngliche 200 PS werden beim FR-S durch Toyotas D4-S-Einspritzung verstärkt, genaue Daten nennt Scion (noch) nicht.

Lesen Sie auch: Toyota FT-86 II concept

Ein kurzer Radstand sowie die tief und weit hinten untergebrachte Antriebseinheit kommen der Balance und Fahrdynamik zugute. Geschwungene Dach- und Seitenlinien bringen Eleganz, 20-Zöller in Monoblock-Design zeigen Muskeln. Hinten abgerundet wird Scions Sportcoupé von einer tiefen Heckschürze, zwei propperen Endrohren und einem unübersehbaren Schriftzug. Schade eigentlich, dass man den Japaner in Deutschland wohl nie zu Gesicht bekommen wird – von welcher Seite auch immer.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.