Seat Leon Cross Sport (IAA 2015): Offizielle Fotos

Seat Leon Cross Sport (IAA 2015): Offizielle Bilder

— 14.09.2015

Das ist der Leon-Crossover

Auf der IAA 2015 zeigt Seat den Leon Cross Sport. Der "Hochleistungsathlet in Hightech-Trekkingschuhen" bringt es auf 300 PS.

Video: Seat Leon Cross Sport (2015)

Spanischer SUV mit Sportgenen

Seat macht den Leon fein fürs Gelände: Der Kompaktwagen zeigt sich auf der IAA im taffen Crossover-Anzug. Das dreitürige Showcar ist eine Mischung aus dem rustikalen Leon X-Perience und dem sportlichen Leon Cupra – das Ergebnis bezeichnen die Spanier als "Hochleistungsathlet in Hightech-Trekkingschuhen". Der Crossover kommt mit einer schnittigen, coupéartigen Silhouette, trägt dezent Plastik um die Hüfte und bietet etwas mehr Bodenfreiheit. Schicke, zweifarbige 18-Zöller und ein Alu-Diffusor, aus dem vier Endrohre gucken, verleihen dem crossen Leon einen sportlichen Look.

Die Stars der IAA 2015

Mehr Leistung: Leon Cupra mit 290 PS

Rockt: Ein Alu-Diffusor mit vier Endrohren sorgt für die richtige Sport-Crossover-Optik.

Der Leon Cross Sport ist tatsächlich so durchtrainiert, wie er aussieht: Das SUV, das sich unterhalb des für 2016 angekündigten Seat-SUVs "20V20" einordnen wird, bekommt von einem 300 PS starken Zweiliter-Turbobenziner ordentlich Feuer. Der 2.0 TSI soll den Cross Sport in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen.

Vertraut: Bis auf die zweifarbigen Sportsitze gibt es keine großen Neuerungen im Innenraum.

Die grelle Außenfarbe sticht ins Auge, und auch im Cockpit kommt leuchtendes Orange zum Einsatz – an Sitznähten, Lenkrad, Sitz-Mittelbahnen und in den Türen. Feines Leder, Alcantara und schwarze Hochglanz-Oberflächen sollen laut Seat "Qualität und Detailversessenheit" vemitteln. Darüber hinaus ist  der Leon Cross Sport ist mit der Konnektivitäts-Technologie der jüngsten Generation ausgerüstet. Über die Full Link-Verbindung von SEAT lassen sich Smartphones verschiedener Hersteller und Betriebssysteme (Apple Car Play, Android Auto, Mirror Link) verbinden und vom Touchscreen aus bedienen. Dank der "ConnectApp" reichen einfache Gesten, um zu telefonieren, die Navigationsfunktion zu bedienen oder Social Media Andwendungen durchzuführen. Das System liest eingehende Nachrichten vor, Antworten lassen sich per Spracherkennung diktieren. Kosten wird der Leon Cross Sport vermutlich um die 19.000 Euro.

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.