Sommerreifen: Extrabreite 19-Zöller im Test

Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test

Sommerreifen-Test 2014: 255/40 und 285/35 R 19

— 07.03.2014

Heiße Reifen für den Boss

Sechs extrabreite 19-Zöller für den Straßenverkehr und die Rennstrecke im Test. Wer macht das Rennen um Rundenzeiten, Nässegrip und Bremswege? Unser Testwagen: der Ford Mustang Boss 302.

Dieser Boss hat es drauf. Auch ohne Teilnahme am Führungskräfteseminar "Motivation für Mitarbeiter" bringt er uns so richtig in Fahrt und nimmt uns mit auf seinem Weg. Dabei lässt er über Zielsetzung und Arbeitstempo mit sich reden, Hauptsache, es geht voran. Und in seiner Vorbildfunktion als dynamischer Leistungsträger kann er richtig zupacken, wenn es darauf ankommt. Für uns ist er einfach der Boss, in der Ewigenliste Blech gewordener Männerträume wird er als Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca geführt. Unser Exemplar trägt ein ockergelbes Rennoutfit mit mattschwarzen Rallyestreifen, Heckspoiler, Einstellfahrwerk und Brembo-Bremsen. Unter der ungedämmten Alu-Haube grummelt und brabbelt als Motivationsquelle ein bärenstarker Fünfliter-V8, der seine bombastische Kraft auf die breiten 19-Zöller der starren Hinterachse zu übertragen versucht.
Mehr zum Thema: Der große Sommerreifen-Test 2014

Idealer Testwagen für extreme Reifengrößen

Bei so ungestümem Tatendrang darf an der Breite der Bereifung natürlich nicht gespart werden. Der Boss greift serienmäßig zu 255/40 an der Vorderachse und 285/35 an der Hinterachse. Eine gute Wahl, trotz üppiger Dimensionierung wirkt der Pony-Express damit nicht auf Krawall gebürstet. Stilvoll erinnert er an den legendären Ford Mustang Boss aus den späten Sechzigern, der mit seinem 302-Cubic-Inch-V8-Block und 294 PS in der amerikanischen Trans-Am-Series 1970 das Saison-Auftaktrennen auf der kalifornischen Rennpiste von Laguna Seca gewann. Auch unser Boss ist so ein Siegertyp. Heute wird er auf der Motorsport Ranch von Granbury/Texas allerdings nicht gegen seine Erzrivalen Chevrolet Camaro, Dodge Charger und Pontiac Firebird, sondern als Testwagen für den SPORTSCARS-Sommerreifen-Test zum Einsatz kommen.
Anzeige

Reifen-Finder

Premium-Marken treffen auf günstige Reifen

Test auf der nassen Kreisbahn: Mit welchen Reifen fährt der Mustang die schnellsten Rundenzeiten?

Bei dem bevorstehenden heißen Ritt über die 1,7 Meilen lange anspruchsvolle Piste der Driving Ranch sind da in erster Linie die Reifen gefordert. Sie sind das Bindeglied zwischen Auto und Asphalt und entscheiden ganz maßgeblich über das Fahrverhalten auf trockener wie nasser Bahn. Sechs Kandidaten warten in der Boxengasse auf den Einsatz. Bekannte Sportgrößen der Premiumhersteller wie der Eagle F1 von Goodyear, Contis SportContact 5P, Bridgestones Potenza S001 und der Pilot Super Sport von Michelin treffen dabei auf die deutlich günstigeren Auf- und Einsteiger von Hankook und Falken. Was keinesfalls als Abwertung zu verstehen ist; schon mehrfach überzeugte der koreanische Hersteller und DTM-Reifenausrüster Hankook mit sportlich überzeugender Leistung. Ebenso mit Spannung warten wir auf das Abschneiden der im Motorsport engagierten Marke Falken, die mit dem Azenis FK453 bei unserem Test zum ersten Mal an den Start geht.

Michelin und Conti überzeugen auf trockener Piste

Beeindruckend, wie der Boss am Gas hängt. Auf der Rennstrecke ist er eine ehrliche Haut. Mit direkter Lenkung, trockener Fahrwerksauslegung und überraschend neutraler Kurvenlage ist er das ideale Reifentest-Fahrzeug. Auf Bridgestone und Goodyear ist der Boss souverän unterwegs, die Tendenz zum Untersteuern lässt die Tachonadel in langgestreckten Kurven aber abfallen. Knackiger im Einlenken, stabil im Kurvenbereich und gutmütig beim Herausbeschleunigen, der Ventus S 1 evo ist schneller, gefällt besser und sammelt zusätzliche Pluspunkte. Das können nur Michelin und Continental noch besser. Perfektes Einlenkverhalten, super Grip in der Kurve und eine Hinterachsstabilität, die das Gefühl von Sicherheit sogar noch bis über das Limit hinaus vermittelt. Perfektes Handling in Kombination mit einer gesteigerten Ausschüttung von Glückshormonen, das beschert den beiden 19-Zoll-Supersportlern die Traumnote Eins in der Königsdisziplin Trockenhandling. Doch der SPORTSCARS-Reifentest ist damit noch nicht gewonnen. Nur wer sich auch in den anderen neun Disziplinen auf dem Conti-Reifentestgelände in Uvalde/Texas keinen Ausrutscher erlaubt, bleibt weiter im Rennen. Schließlich sollte ein guter Sportreifen auch auf Nässe eine sichere Fahrdynamik garantieren. Wie die sechs Sommerreifen in den übrigen Einzeldisziplinen abschneiden, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen Daten und Tabellen gibt es im Online-Artikelarchiv als PDF-Download.

Sechs extrabreite Sommerreifen im Test

Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test

Ein Artikel aus AUTO TEST

Heiße Reifen für den Boss

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Sechs Sportreifen in der Dimension 255/40-285/35 R19

Veröffentlicht:

07.03.2014

Preis:

1,00 €

Dierk Möller-Sonntag

Dierk Möller-Sonntag

Fazit

Der Boss macht es uns mit seiner brachial ehrlichen Umgangsart leicht, die besten 19-Zöller herauszufahren. Auf trockener Rennstrecke dominiert der Michelin Pilot Super Sport die Sportreifen-Szene. Lediglich Contis SportContact 5P agiert ebenfalls auf Spitzenniveau. Auf Nässe macht der Eagle F1 von Goodyear die beste Figur, gefolgt von Conti und Hankooks Ventus S1 evo. Unter dem Strich gewinnt nach Punkten der Alleskönner von Continental den Leistungsvergleich. Erfreulich: vor ernsten Sicherheitsmängeln brauchen wir diesmal nicht zu warnen. Enttäuschend schneidet Falkens Sportreifen ab: ohne ein Highlight setzen zu können, landet er damit auf dem letzten Platz.

Fotos: Ford Mustang Boss 302, Sommerreifen-Test

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.