Statistik: Pendlerverkehr 2012

Statistik: Pendlerverkehr 2012

— 26.11.2013

Die meisten pendeln mit dem Auto

Zwei Dritel der Berufspendler fuhren 2012 mit dem Auto zur Arbeit, berichtet das Statistische Bundesamt. Nur 14 Prozent nutzten Bus und Bahn.

(dpa) Hohe Benzinpreise scheinen Pendler nicht zu schrecken: Für den Weg zur Arbeit bleibt das Auto das wichtigste Verkehrsmittel. Rund 66 Prozent der Berufstätigen seien 2012 regelmäßig mit dem Auto zur Arbeit gefahren, 14 Prozent mit Bus und Bahn, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Der Rest fuhr mit Fahrrad, Moped, Motorrad oder ging zu Fuß.

Großstädte im Stau-Vergleich

Stau-Vergleich Europa (2012)

Autofahrer verbringen morgens und abends am meisten Zeit im Stau. Das ergab der TomTom Stau-Report 2012, der Großstädte aus Pendlersicht vergleicht. So viel Zeit verlieren Berufspendler in eueopäischen Metropolen ...

1 von 32
Seit zwölf Jahren hat es nach Angaben der Statistiker wenig Veränderungen gegeben: Im Jahr 2000 lag der Anteil der Autofahrer bei 67 Prozent, 13 Prozent nutzten damals öffentliche Verkehrsmittel. Die Strecken sind etwas länger geworden. Für mehr als die Hälfte der Pendler (51 Prozent) war der Weg zur Arbeit 2012 länger als zehn Kilometer, so weit hatten es im Jahr 2000 erst 49 Prozent.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.