Test Opel Insignia 2.0T 4x4

Test Opel Insignia 2.0T 4x4

— 18.05.2009

Allrad-Insignia überzeugt

14 Jahre hat's gedauert, bis Opel einen Nachfolger für den guten alten Vectra A 4x4 auf die vier Räder gestellt hat. Der Allrad-Insignia ist ein sehr angenehm zu fahrendes Auto.

1995 kam das Ende des Vectra A und damit das Ende des Allradantriebs in Limousinen der Mittelklasse von Opel. Der neue Insignia macht nicht nur Hoffnung auf ein Weiterleben nach General Motors, sondern bringt Opel auch den Allradantrieb im Pkw zurück.

Karosserie/Qualität

Eine stattliche Limousine ist der Insignia geworden. Mit 4,83 Meter Länge übertrifft der Nachfolger des Vectra sogar den seligen Opel Senator. Und 1,86 Meter Breite sind für den Besitzer einer 50er- oder 60er-Jahre-Garage auch kein Segen. Dafür genießt man viel Platz im Innenraum. Im Fond schränkt lediglich die abfallende Dachlinie die Kopffreiheit für Großgewachsene ein. Diese Form macht den Insignia auch reichlich unübersichtlich. Für 390 Euro erhält man eine Schrägheckklappe zum besseren Beladen des Kofferraums. Und für 1340 Euro Aufpreis kommt der Insignia als Kombi namens Sports Tourer. Sehr ansehnlich: Materialien und Qualitätseindruck.

Fahrfreude/Antrieb

Außer unserem Zweiliter-Turbobenziner mit 220 PS stehen ein 2.8-V6-Turbobenziner mit 260 PS sowie ein 2.0-Turbodiesel mit 190 PS zur Wahl. Der Vierzylinder-Turbobenziner ist die preisgünstigste Version und gefällt obendrein mit kraftvollem Antritt ab rund 1800 Touren bei ordentlicher Laufkultur. Man kann den Motor schön schaltfaul fahren und ist dennoch flott unterwegs. Das Schaltgetriebe lässt sich einwandfrei bedienen, es gibt auch eine Automatik, allerdings für happige 2440 Euro Aufpreis.

Fahrleistungen

Selbst mit dem Zweiliter-Motor ist der aerodynamische Insignia ein richtig rasantes Auto, das selbst bei Tempo 200 noch spürbar weiterbeschleunigt.

Fahrwerk/Sicherheit

Der große Opel ist frei von Tücke und gibt sich angenehm flink. Sehr gut: die wirksamen Bremsen mit ESP.

Komfort

Der Insignia federt ausgesprochen straff, aber gerade noch komfortabel. Besonders leise ist der Motor nicht.

Preis/Kosten

Günstige Haftpflichtversicherung, günstiger Grundpreis bei sehr ordentlicher Grundausstattung mit Klimaautomatik, CD-Radio, 17-Zoll-Rädern und Tempomat. Ein vergleichbarer Audi A4 2.0 TFSI quattro mit 211 PS kostet 1525 Euro mehr und hat weniger Serienausstattung.
Technische Daten Opel Insignia 2.0T 4x4
Motor 4-Zyl.-Reihe, Turbobenziner, vorn quer
Hubraum 1998 cm³
Leistung 162 kW (220 PS) bei 5300/min
Drehmoment 350 Nm bei 2000/min
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Reifen 245/40 R 19
Leergewicht/Zuladung 1782/483 kg
Anhängelast gebremst/ungebremst 2000/750 kg
Länge/Breite/Höhe 4830/1856/1498 mm
Kraftübertragung
Sechsgang-Schaltgetriebe o. Geländereduktion; Allrad permanent über zentrale Mehrscheibenkupp. (v:h 100:0 bis 50:50); el. Bremseingriff v+h
Messwerte
0–100 km/h 7,9 s
0–130 km/h 12,5 s
60–100 km/h im 5. Gang 8,5 s
80–120 km/h im 6. Gang 10,2 s
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Bremsweg aus 100 km/h kalt/warm 36,7/36,0 m
Normverbrauch/CO2-Ausstoß 9,2 l/215 g/km
Testverbrauch Ø (l/100 km) 10,4 Super
Kosten
Steuer/Jahr (EU 5, ab 1.7.09) 230 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 15/21/25
Grundpreis 35.185 Euro

Autor: Martin Braun

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.