Tinger Track: Fahrbericht

Tinger Track: Fahrbericht

— 12.11.2015

Russen-Panzerchen für zu Hause

Mit dem Tinger Track kommt ein echter Offroad-Allrounder zu uns. Der Mini-Panzer wühlt sich auch durch den dicksten Modder! Fahrbericht.

Video: Tinger Track vs. Lada Taiga

Kette gegen Kult-Geländewagen

Dieses Raupen-Gefährt ist für den knallharten Offroad-Einsatz konstruiert. Mit seinem martialischen Äußeren würde der Tinger Track auch gut auf einen Truppenübungsplatz passen, doch entwickelt wurde er für den privaten Gebrauch in schwerem Gelände. Wer das 1,26 Meter hohe ATV (All Terrain Vehicle) erklimmen will, darf nicht ganz ungelenkig sein. Oben angekommen, nimmt man wahlweise Platz auf zwei Halbschalensitzen vorn oder einer durchgehenden Rücksitzbank hinten. Je nach Einsatzgebiet können so bis zu fünf Personen befördert werden.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Reduziert: Das aufgeräumte Cockpit ist voll und ganz auf den harten Einsatz zugeschnitten.

Im Cockpit ist alles funktionsmäßig angeordnet: Ein digitales Display informiert über die wichtigsten Fahrzeug-Parameter. Über fünf Kippschalter lassen sich beispielsweise Motorbelüftung und Bilgepumpe (dient zur Entwässerung) bedienen. Gesteuert wird der Tinger Track mit einem Lenker mit Bremse links und Gas rechts. Auf Kniehöhe sitzt linkerhand der Schalthebel. Dank CVT-Getriebe muss hier nicht groß geschaltet werden, es gibt lediglich zwei Fahrstufen vorwärts und eine rückwärts.

Der Dreizylinder im Heck wird vom chinesischen Hersteller Chery zugeliefert.  

Schlüssel umgedreht und im Heck springt der 58 PS starke Dreizylinder-Benziner mit 812 cm3 an. Der kernige und unter Last aggressiv klingende Motor liefert stets genügend Leistung, Das stufenlose Getriebe setzt die 58 PS ohne Leistungsverluste in Vortrieb um. Kein Berg ist zu steil, kein Schlammloch zu tief, mühelos wühlt sich der Tinger auch durch den tiefsten Modder. Ist das Wasser doch mal zu tief, schwimmt der Tinger Track einfach auf. Die 35 km/h Spitzengeschwindigkeit fühlen sich im Gelände mindestens wie Tempo 80 an. Durchs Wasser pflügt der Tinger mit vier km/h. Ein großer Vorteil ist die gute Übersicht. Gemeinsam mit den kurzen Abmessungen ist man im Gelände stets Herr der Lage, auch in engen Trails ist die Idealllinie stets im Blick. "Der Bodendruck ist dreimal geringer als bei einem Menschen", so Tinger-Gründer Oleg Kononov. Dadurch sinkt der Mini-Panzer auch im tiefen Schnee oder Schlamm nicht ein. Die Idee zu dem Gefährt hatte der 33-Jährige Russe auf dem Weg zur Jagdhütte seiner Eltern. Auf dem sumpfigen Weg blieb der Geländewagen regelmäßig stecken.

Expedition oder Schneeschippen im großen Garten

Egal ob Schnee, Sumpf oder Schlamm: Durch die jeweils 50 Zentimeter breiten Ketten sinkt der Tinger auch im schweren Gelände nicht ein.

Ob auf dem Abenteuerspielplatz oder als Expeditions-Fahrzeug: Das Einsatzgebiet des Tinger Track lässt sich nicht klar umreißen. Dank der langen Ausstattungsliste ist das ATV ein echter Allrounder. Mit einer ungebremsten Anhängelast von bis zu 800 Kilogramm können auch dicke Baumstämme aus dem Unterholz gezogen werden. Dank der kurzen Abmessungen passt der Mini-Panzer auf die meisten handelsüblichen Pkw-Anhänger. Beim Thema Zulassung sind die Verantwortlichen noch in Verhandlungen mit TÜV und Dekra, denkbar ist eine LOF-Zulassung. Service und Vertrieb in Deutschland übernehmen neben Lada ausgewählte Händler. Ab 15.900 Euro steht der Tinger Track ab sofort zum Verkauf.

©AUTO BILD 46/2015

Wie sich der Tinger Track im Vergleich mit dem Lada Taiga 4x4 schlägt, lesen Sie in der neuen AUTO BILD 46/2015 (ab 13. November im Handel). Weitere Themen im Heft: Mercedes erfindet das Super-Sauber-SUV – erste Infos und Bilder zum ELC. Dazu: Erster Vergleichstest – neuer Audi A4 gegen BMW 3er. Und: BMW baut wieder einen 5er GT.
Autor:

Fazit

Wo andere Offroader kapitulieren, beginnt das Einsatzgebiet des Tinger Track. Die Kombination aus Kettenantrieb, schwimmfähiger Karosserie und kurzen Abmessungen macht ihn im Gelände nahezu unschlagbar.

Fotos: AUTO BILD 46/2015

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.