Toyota FT-1: Detroit Auto Show 2014

Toyota-Studie FT-1: Detroit Auto Show 2014

— 13.01.2014

Überflieger von Toyota

Toyota präsentiert auf der Detroit Auto Show 2014 die Sportwagen-Studie FT-1. Die Vorlage liefert der legendäre Toyota 2000GT.

So geht Supersportler auf Japanisch: Der FT-1 soll das Design künftiger Toyota-Sportler repräsentieren.

Toyota zeigt auf der Detroit Auto Show 2014 eine spektakuläre Studie: Der Toyota FT-1 zeigt den Japanern zufolge die Richtung der zukünftigen Sportwagen-Designsprache. Dabei lassen es die Japaner richtig krachen: Die knallrote Flunder trumpft mit sorgtfältig ausgeprägten Luftein- und Auslasskanälen auf, ein verstellbarer Heckflügel sorgt für optimale Aerodynamik. Durch das extrem weit hinten positionierte Cockpit entsteht das klassische Sportwagen-Design mit langer Haube und schnittigem Heck, die Gewichtsverteiling ist angeblich nahezu perfekt. Auch wenn Toyota noch keine Leistungsdaten nennt, scheint der FT-1 als echter Porsche-Jäger konzipiert zu sein.

Vorschau Detroit Auto Show 2014

Video: Toyota FT-1 Concept

Toyota in Detroit

Der Innenraum des FT-1 ist auf den Fahrer zugeschnitten und wirkt extrem puristisch. Das Lenkrad ist angelehnt an das Design eines Formel-1-Rennwagens. Die A-Säulen wurden so weit wie möglich zurückgesetzt, um die Übersicht zu verbessern. Zahlreiche ins Lenkrad integrierte Bedienelemente optimieren die Ergonomie und sollen die Sicherheit steigern. Ein farbiges Head-up-Display ist ebenfalls an Bord. In welcher Form wir den GT-1 in einer Serienversion zu sehen bekommen, lässt Toyota offen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung