Verdeckpflege

10 Tipps für ein sauberes Dach 10 Tipps für ein sauberes Dach

Verdeckpflege

— 07.05.2003

10 Tipps für ein sauberes Dach

Sie wollen ein sauberes Oberstübchen für Ihr Cabrio? Hier der 10-Punkte-Plan von AUTO BILD.

Das 1x1 fürs Cabriodach

Vorreinigen: In der Waschanlage oder in der Waschbox werden Staub und der grobe Schmutz abgespült. Wichtig: Mit dem Hochdruckstrahler mindestens 50 cm Abstand zum Verdeck einhalten, sonst kann die Gummierung beschädigt werden.

Reinigung: Insektenreste ausbürsten. An den Übergängen zum Blech aufpassen, hier kann der Lack leicht zerkratzen. Reiniger sparsam auftragen und gleichmäßig über das ganze Dach verteilen, sonst gibt es hinterher Flecken. Niemals lösungsmittelhaltige Reiniger benutzen! Sie zerstören die Dämmschichten unter dem Verdeck.

Imprägnieren: Nur absolut saubere Flächen imprägnieren. Schmutzreste könnten mit versiegelt werden und lassen sich nur noch schwer entfernen. Bei Laternenparkern die Imprägnierung etwa alle vier Monate erneuern.

Dichtungspflege: In Dichtungen an Scheiben und Scheibenrahmen sammeln sich Staub und feiner Sand. Beides wirkt an den Auflageflächen des Daches wie Schmirgelpapier. Den Schmutz mit etwas Wasser und einem Lappen entfernen, dann mit Gummipflegemittel behandeln.

Dachgestänge: Gelenke regelmäßig abschmieren, dann klappt das Dach so leicht wie geschmiert. Vorher aber den Schmutz entfernen.

Verdeckkasten: Hier finden sich oft Blätter und Schmutz. Aussaugen, eventuell nachwischen.

Scheibenreinigung: Bei Glasscheiben reicht ein normaler Fensterreiniger aus. Angelaufene Plexiglas- oder Weichplastikscheiben werden mit einer Politur wieder klar.

Innenreinigung: Stockflecken oder Ablagerungen im Dachhimmel und auf den Sitzpolstern werden mit Polsterreiniger entfernt.

Risse: Hier kann meist ein Autosattler günstig weiterhelfen (Gelbe Seiten).

Färben: Ist der Verdeckstoff stark ausgeblichen, hilft Färben des Daches. Hierfür gibt es Spezialmittel im Zubehörhandel.

Wie gut sind Verdeck-Reiniger?

Sieben Mittel, ein Ziel: das saubere, gut gepflegte Cabriodach. Alle eignen sich sowohl für Kunststoffdächer als auch für solche aus Stoff. Bei Nigrin raten wir allerdings dringend davon ab, die Reinigungsmilch auf Stoffdächern anzuwenden. Grund: Sie ist hier extrem schwer zu verarbeiten.

Wichtig für alle Mittel: Möglichst gleichmäßig auftragen, sonst können sie beim Trocknen Flecken auf dem Dach hinterlassen. Liqui Molys Reiniger enthält den Hinweis, dass nach der Wäsche wieder neu imprägniert werden muss. Bei Dr. Wack und bei Votex wird der Schmutz mit einem Schaum angelöst. In windigen Ecken fliegt der schon mal weg.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.