VW Design Vision GTI: GTI-Treffen 2013 Wörthersee

— 09.05.2013

Golf GTI der Superlative

VW lässt beim GTI-Treffen 2013 Wörthersee den "Design Vision GTI" auf die Tuning-Meute los – ein Rennsport-GTI mit mehr als 500 PS. Neue Bilder!



Wenn VW einen Golf GTI am Wörthersee zeigt, muss der schon etwas Besonderes sein. Für das Jahr 2013 gönnt Wolfsburg der Tuning-Gemeinde den "Design Vision GTI", ein 503 PS starkes Einzelstück, das Rennsportgene in den Golf pflanzt. Analog zum 2,0-Liter-Motor des Serien-GTI handelt es sich auch beim 3,0-Liter-Motor der Studie um einen TSI – also einen direkteinspritzenden Benziner mit Turboaufladung. In diesem Fall sind sogar zwei Turbolader an Bord. Der V6-TSI entwickelt bereits bei 2000 Umdrehungen ein Drehmoment von 500 Nm, das Maximum liegt bei 560 Nm (4000-6000/min). Die Hatz auf Tempo 100 gelingt in 3,9 Sekunden, erst bei 300 km/h ist Schluss.

Ausnahmezustand: GTI-Treffen 2013, Teil 1

Auch an der Optik hat das Designteam unter der Leitung von Klaus Bischoff (VW-Designchef) gefeilt und zieht die C-Säulen und Seitenschweller als eigenständige Karosserieelemente nach außen, um so Platz zu schaffen für eigens entwickelte 20-Zoll-Räder (vorn mit 235er Reifen, hinten mit 275er Pneus).

GTI-Treffen Wörthersee 2013, Teil 1

GTI-Treffen 2013 Wörthersee Anreise GTI-Treffen 2013 Wörthersee Anreise GTI-Treffen 2013 Wörthersee Anreise
Die Kräfte werden via Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb auf die Vorder- und Hinterräder verteilt. Mit 4253 mm ist das Concept exakt 15 mm kürzer als der Serien-GTI. Die Heckschürze baut kompakter, dazu ist der Renn-GTI um weitere 57 mm tiefer gelegt auf 1385 mm. Breiter ist er natürlich auch: 1870 mm stehen hier 1799 mm gegenüber.

Ratten, Breitbau und rotes Leder: GTI-Treffen 2013, Teil 2

Zusätzlich soll der Design Vision GTI einen Ausblick auf künftige GTI-Modelle geben. Grill und Lufteintrittsöffnungen – wenn auch neu interpretiert – unterstreichen die Verwandtschaft mit dem Serien-GTI. Sogenannte "Blades" ("Klingen") dienen ebenso als Stilmittel wie die Scheinwerfer. Bewusst greifen die Designer auch hier die Optik des Serien-GTI auf. Die für die GTI-Front typische rote Linie teilt die Scheinwerfer der Studie waagerecht.

GTI-Treffen 2013 am Wörthersee, Teil 2

GTI-Treffen 2013 am Wörthersee, Teil 2 GTI-Treffen 2013 am Wörthersee, Teil 2 GTI-Treffen 2013 am Wörthersee, Teil 2
Selbstbewusst wirkt auch die lange und breite Motorhaube, deren Linienführung sich seitlich bis in die untere Begrenzung der Seitenfenstergrafik und nach hinten bis zur C-Säule erstreckt. Analog zur Frontpartie sorgt auch im Heckbereich eine umlaufende präzise Kante für ein geschlossenes Bild. Der Diffusor ist eingerahmt von den Schalldämpfer-Endrohren. Neu sind unter den Heckleuchten die beiden "Blades", die das Heck und das herausgezogene Seitenteil miteinander verbinden. Chance auf einen Rennauftritt hat die Studie nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige