Eura Mobil Profila RS 725 QB im Wohnmobil-Test

Wohnmobil-Test: Eura Mobil Profila RS 725 QB

— 08.06.2017

Eura sucht die neue Mitte

Teilintegrierte haben bei Eura Tradition. Der neue Profila überrascht mit seinem außergewöhnlichen Grundriss.

Eine stattliche Zahl kreativer Wohnmobil-Marken kämpft mit frischem Charme gegen die Tristesse des immer Gleichen. Dazu gehören auch die Rheinhessen von Eura in Sprendlingen bei Mainz, ein Teil des großen Trigano-Konzerns und auf komfortable Mobile mit Flair spezialisiert. Gutes Beispiel: der Profila RS 725 QB. Sein Grundriss zeigt keinen langen Schlauch, sondern einen sorgsam gegliederten Innenraum. Vor allem der hintere Bereich fällt auf. In der Mitte ein großer Waschtisch, rechts daneben die Toilette, links die Duschkabine mit Ambientebeleuchtung in der gläsernen Wand. Toller Effekt. Alles abtrennbar mit Schiebetüren. Das macht Appetit auf mehr, also ab auf die Piste.
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Wenig Stauraum, aber viel Sitzplatz für spontane Gäste

Die Sitzecke bietet viel Platz und Bewegungsfreiheit, hier lässt es sich prima entspannen.

Das ist er: Ein durchgestylter Teilintegrierter im Chaletstil – mit viel hellem Holz und markantem Mobiliar. Wohnlich, aufgeräumt und luftig. Auch bei Nacht, dank des raffinierten Lichtkonzepts mit 14 LED-Leuchten und heimeliger Ambientebeleuchtung. Die L-förmige Sitzgruppe mit Einzelsitz rechts und großem, beweglichem Tisch reicht locker für fünf Personen, das kommode Hubbett darüber für zwei. Stauraum fehlt in den am Bett befestigten Oberschränken. Ihnen mangelt es an Tiefe, sodass sie nur Socken und Unterwäsche aufnehmen können. Ähnliches gilt für den knappen oberen Küchenschrank, der sich wegen seiner Vorsprünge und Kanten nur schwer befüllen lässt. Insgesamt aber sind Küche, Bad und Queensbett-Schlafzimmer zweckmäßig geschnitten und gut ausgestattet. Das Bett lässt sich per Kurbel in der Höhe verstellen, sodass Fahrräder in die Garage darunter passen. Ärgerlich: Unterwegs löste sich der Rahmen des linken Schlafzimmerfensters. Grund: zu kurze Schrauben. Eura verspricht Abhilfe.

Eura Mobil Profila RS 725 QB im Wohnmobil-Test

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

In Extrem-Situationen ist das Wohnmobil gut zu beherrschen

130 PS reichen fürs gelassene Cruisen, aber gefordert ist der Basis-Diesel schon.

So fährt er: Obwohl nur mit 130-PS-Basismotor ausgestattet, lässt sich der Profila RS recht agil bewegen. Gegenwind aber ist zu spüren, trotz seiner aerodynamischen Form. Sie hilft immerhin mit, dass sich sein Verbrauch mit 10,5 Liter Diesel/100 km noch in Grenzen hält. Den Slalom absolviert er trotz leichten Wankens ohne Schwierigkeit, das ESP (Serie!) reagiert wohldosiert. Auch an den Verzögerungswerten ist nichts auszusetzen. Und während der Fahrt sind nur Windgeräusche zu hören, kein Knarzen oder Scheppern aus dem Geschränk. Das hat er: Zahlreiche Extras, die mit 12.000 Euro zu Buche schlagen. Am Ende stehen 73.990 Euro auf dem Zettel – der Gegenwert fürs gute Leben. Und auch deshalb nur eine schüttere Zuladung von 392 Kilogramm. Zu den Aufpreis-Leckereien im Testwagen gehören das Skyroof im Fahrerhaus, Truma DuoControl, Mückenschutztür, CD-Radio mit Rückfahrkamera, Klimaanlage im Fahrerhaus, Tempomat, elektrische Außenspiegel, 16-Zoll-Alufelgen, Stoßfänger in Wagenfarbe und schwarzer Klavierlack-Kühlergrill, Scheinwerfer mit schwarzem Rahmen und LED-Tagfahrlicht.
Technische Daten: Eura Mobil Profila RS 725 QB
Fahrzeugdaten
Motorisierung Fiat MultiJet 130
Motor/Bauart/Zylinder/Einbaulage Diesel/in Reihe/Vierzylinder/vorn quer
Hubraum 2287 cm3
kW (PS) bei U/min 96 (130) bei 3600
Nm bei U/min 320 bei 1800
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/75 R 16 C
Reifentyp Michelin Agilis Camping
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Diesel
Anhängelast gebremst/ungebremst 2000/750 kg
Länge/Breite/Höhe 7407/2322/2890 mm
Radstand 4035 mm
Aufbau
Außenmaterial Wand/Dach/Boden GFK/GFK/GFK
Isoliermaterial Wand/Dach/Boden XPS/XPS/XPS
Wandstärke Wand/Dach/Boden 30/30/38mm
Fenster 5
Dachhauben 4
Max. Innenhöhe/Innenbreite 1980/2110mm
Bettenmaß Front (L x B) 1900 x 1410 mm
Bettenmaß Mitte (L x B)
Bettenmaß Heck (L x B) 1900x1325–820mm
Herd 3 Flammen
Kühlschrank/Frosterfach 137/15l
Modell Toilette Thetford Cassette
Sitzplätze/mit Dreipunktgurten 4/4
Heizung Truma Combi 6
Steckdosen 12/230 V 2/3
Leuchten 14
Aufbaubatterie 80Ah
Frischwassertank 140l
Abwassertank 100l
Gasvorrat 2x11kg
Preise
Grundpreis (mit Basismotor) 61.990 Euro
Testwagenpreis 73.990 Euro
Autor:

Kai Schwarten

Fazit

Der Eura Profila RS ist ein adrett durchgestylter Teilintegrierter mit reizvollem Grundriss. Und einem Fahrverhalten ohne Schwächen, auch wenn der 130-PS-Motor hier nicht wirklich souverän wirkt. Was nervt: wenig Zuladung, Oberschränke mit wenig Platz und insgesamt zu knapper Stauraum für vier Erwachsene.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung