ADAC-Stauprognose 12. bis 14. April 2019

ADAC-Stauprognose 12. bis 14. April 2019

Vorboten des Osterstaus

Eine Woche vor Ostern wird es voller auf den deutschen Autobahnen. Ein Chaos dürfte aber ausbleiben, prognostiziert der ADAC in seiner aktuellen Stauprognose.
Das Osterfest naht – und mit ihm die Gefahr von Staus auf Deutschlands Autobahnen und Fernstraßen. Am kommenden Wochenende (12. bis 14. April 2019) starten acht Bundesländer (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen) und einige Nachbarstaaten in die Ferien. Das führt laut ADAC-Stauprognose in Ballungsräumen und auf den wichtigsten Reiserouten am Freitagnachmittag und Samstag zu starkem Verkehr (hier lesen Sie, wie Sie die Fahrt in den Stau vermeiden können). Ein Chaos ist laut der Vorhersage jedoch nicht zu erwarten. Die meisten Urlauber fahren in die Alpen, in südliche Länder oder zur Küste. Das sind die besonders belasteten Strecken:
A1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln • A1/A3/A4 Kölner Ring • A2 Oberhausen – Dortmund – Hannover – Berlin • A3 Oberhausen – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau • A4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden • A5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel • A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg • A7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg • A9 Berlin – Nürnberg – München • A10 Berliner Ring •  A61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen • A81 Stuttgart – Singen • A93 Inntaldreieck – Kufstein • A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen • A99 Umfahrung München

Stichworte:

ADAC

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.