Unser Chef hat in die Runde gefragt, wie unser neuer Dauertestwagen Stelvio zu uns kommt, und ich war schnell wie seit den Bundesjugendspielen nicht mehr: "Mach ich!" Alfa Romeo, also Italien, also Berge retour, also feinstes Wetter und leckerstes Essen und … ach, ich könnt' schon wieder los ... (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)
Auto-ABO
AUTO ABO

Jetzt den ID.3 und weitere Modelle schon ab 499€ im Monat

Profitieren Sie von kurzen Lieferzeiten, geringer Mindestvertragslaufzeit und zahlreichen Modellen im VW FS Auto Abo.

In Kooperation mit

AUTO ABO
Ein Alfa im AUTO BILD-Dauertest, 100.000 Kilometer im Zeitraffer. Früher hätten wir gesagt: Ihr bei Alfa traut euch aber was! Heute sagt Alfa: Ja, das trauen wir uns. Und wir trauen es dem Stelvio auch zu. Es ist ja nicht so, dass das Mittelklasse-SUV eines wäre, das man groß erklären müsste, es ist schon seit 2017 am Start. Aber sie haben es kontinuierlich weiterentwickelt, so fein hatten wir es gar nicht in Erinnerung. F-PR 8634 leuchtet in der Farbe "Blu Anodizzato", innen cognacfarbenes Leder, unter der Haube arbeitet ein 2,2-Liter-Diesel mit 210 PS, die Kraft wird von einem Achtstufen-Automatikgetriebe von ZF (wie bei BMW!) übertragen, Allrad ist Serie.
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Wir holen den Stelvio zum Dauertest ab. Sein 2,2-Liter-Diesel soll uns über die Alpen und 100.000 Kilometer weit bringen.

Im Stelvio steckt richtig viel Fahrfreude

Wir haben ein paar Runden auf dem kleinen Kurs vor dem ehemaligen Firmensitz in Arese bei Mailand gedreht, nach der zweiten Runde waren wir best Buddies. Liegt am heckbetonten Allradantrieb. Wie bei einem Hecktriebler gehen 100 Prozent der Motorkraft nach hinten. Erst wenn die Hinterreifen nicht mehr mit der Power klarkommen, muss die Vorderachse unterstützen. Wie sich das anfühlt? Ganz schön blau-weiß, also knackig-straff, und dank der superschnellen und supergenauen Automatik ziemlich fix. Du lenkst ein in die Kurve, drückst zweimal am Schaltpaddle links, peng, peng, vom vierten in den zweiten Gang runter, rausbeschleunigen, peng, rechts hochschalten. Ja, so sportlich kann ein Vierzylinder-Diesel sein, 470 Nm Drehmoment überfallen unterhalb 2000 Touren die Räder, welch Freude am Fahren!
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Eine Runde auf Rundkurs hat gereicht: Andreas May und der Alfa Romeo Stelvio sind auf Anhieb best Buddies.
Eigentlich sollte unser erstes Etappenziel ja Bormio sein, 1225 Meter über Normalnull. Von dort aus über das Stilfser Joch, den 2757 Meter hohen Gebirgspass, der italienisch Stelvio heißt und von oben aussieht wie ein langer Regenwurm, der sich auf seinem Weg nicht zwischen links und rechts entscheiden konnte und jetzt Bäuche hat wie ein Tausendfüßler Beine. Der Stelvio ist Patenonkel des Alfa, zu Recht, denn der ist Kurvenkönig unter den SUVs. Aber in diesem Jahr leider nicht mehr am Stelvio: seit 4. November zu, für uns machen sie auch nicht ausnahmsweise auf – oben alles vereist!
Kaufen
Alfa Romeo Stelvio

Alfa Romeo Stelvio günstig bei carwow.de kaufen

Bei carwow.de gibt es den Alfa Romeo Stelvio mit einer durchschnittlichen Ersparnis von über 10.000 Euro.


Die Abstimmung des Alfa-SUVs lässt sich einstellen

Sind wir enttäuscht? Nee, wir sind auf dem Weg nach Meran, die schönste Stadt Südtirols, nee, Italiens, ach, von allen! Als wir dem Alfa in der Tiefgarage einen Gutenachtkuss gegeben haben und abends vor der entzückenden Bar stehen, ziehen wir, Fotograf Herr Roschki und ich, eine kurze Zwischenbilanz. Ich: "Wie findest du das Fahrwerk?" Er: "Würdest du morgen bitte den DNA-Fahrerlebnisschalter auf Komfort und nicht auf Dynamik stellen? Ich kann so nicht arbeiten." Ich: "Und die Verarbeitung?" Er: "Hätte ich denen gar nicht zugetraut, ziemlich nah an guter, alter Audi-Qualität. Alles, wo es innen klappern könnte, haben sie mit Filz ausgekleidet. Und die Zeiger-Armaturen sind auch Audi."
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Knackig abgestimmt: May mag den Dynamik-Modus, aber Fotograf Roschki wünscht sich für die nächste Etappe Komfort.
Ich: "Wie findest du das Multimedia-System?" Er: "Besser als BMW im Jahr 2001, schlechter als BMW 2021. Touch-Monitor, Controller und zwei Kurzwahltasten sind gut, Navi von TomTom auch, aber hast du mal mit der Dame von der Spracheingabe geredet?" Ich: "Ja, aber nur kurz, weil sie mich nicht verstanden hat. So wie die Dame gestern Nachmittag im Café in Mailand, aber die hat uns zumindest so süß angelächelt."

Beim Verbrauch bleibt der Stelvio im Rahmen

Auf dem Reschenpass, herrlichstes Vinschgau inmitten dieses wunderbaren Südtirols, da haben wir einige Straßen zweimal nehmen müssen, so sehr haben wir uns in Kurven mit dem Stelvio verliebt. Wankbewegungen? Ja, mehr als in der tiefen Technik-Schwester Giulia, aber weniger als in den meisten anderen SUVs der 4,70-Meter-Liga. Der Rest ist schnell erzählt. Ab Österreich sind die Leitplanken nicht mehr angerostet, der Sprit wird günstiger, der Kaffee dafür umso schlechter. Bei Ankunft in Hamburg ist der Himmel wie immer grau, der Regen kommt wie immer von der Seite und nicht von oben.
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Nach 1957 Kilometern und 6,9 l/100 km am Ziel: Lieber Alfa, das ist die Elbphilharmonie, willkommen in Hamburg.
Wir sind 1957 Kilometer gefahren, und wir haben im Schnitt 6,9 Liter Diesel verbraucht. Ach so: Erzählen Sie nicht dem Chef, dass wir den Kofferraum voll mit Südtiroler Spezialitäten gepackt haben. Sonst will ER die nächste schönste Dienstreise des Jahres ...
Hinweis
Alfa Stelvio im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt
Technische Daten Alfa Romeo Stelvio 2.2 D • Motor: Vierzylinder, Turbo, vorn längs • Hubraum: 2143 cm³ • Leistung: 154 kW (210 PS) bei 3500/min • max. Drehmoment: 470 Nm bei 1750/min • Antrieb: Allradantrieb, Achtstufenautomatik • Länge/Breite/Höhe: 4687/1903/ 1693 mm • Leergewicht: 1745 kg • Kofferraum: 525-1600 l • 0-100 km/h: 6,6 s • Vmax: 215 km/h • Testwagenpreis 69.350 Euro

Bildergalerie

Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Alfa Romeo Stelvio 2.2 D
Kamera
Mit dem Stelvio von Mailand nach Hamburg