Audi A1 Quattro: Gebraucht-Deal des Tages

Audi A1 Quattro: Gebraucht-Deal des Tages

Einer von 333 zum Verkauf

Wie sportlich kann ein Kleinwagen sein? Audi bietet mit dem 256 PS starken A1 Quattro einen echten Giftzwerg an. Einen Haken gibt es beim Allradler aber.
Von allen kleinen A1 ist er der stÀrkste: Mit dem A1 Quattro bietet Audi das Topmodell seiner Kleinwagen-Baureihe an. Allradantrieb, ein Zweiliter-Turbo mit 256 PS sowie eine markante Optik machen den Mini-Sportler der ersten Generation aus. Der lediglich 2012 gebaute A1 Quattro ist jedoch auf 333 Exemplare limitiert und auf dem Gebrauchtwagenmarkt eine echte Seltenheit.
 

Zur Wahl steht beim Audi A1 Quattro nur diese Farbkombination.

Unser entdecktes Exemplar aus dem Autohaus Werner Beier kommt selbstverstĂ€ndlich in der ausschließlich fĂŒr das Sondermodell erhĂ€ltlichen Farbe "Gletscherweiß Metallic" mit passenden gletscherweißen 18-Zoll-LeichtmetallrĂ€dern. Als Kontrast dazu gibt es unter anderem ein schwarzes Dach, einen schwarzen Singleframe-Grill sowie einen schwarzen Diffusor. Abgedunkelte Front-Seitenscheiben der zweifarbige FlĂŒgel am Heck, die zwei polierten Endrohre sowie rote Stegen in den Scheinwerfern verleihen dem ZweitĂŒrer seine sportliche Optik und heben ihn von seinen zivilen BrĂŒdern ab. Passend zu den beeindruckenden Eckdaten sowie der auffĂ€lligen Erscheinung ist auch der Innenraum sportlich gestaltet. Es gibt S-Sportsitze, Edelstahlkappen, ein unten abgeflachtes Multifunktionslenkrad sowie einen Aluminium-Schaltknauf.
Hier geht es zu gebrauchten Audi A1.

AuffÀllige Optik, sportlich-edles Interieur

Am Multifunktions-Sportlenkrad findet sich die Seriennummer des auf 333 Exemplare limitierten A1 Quattro.

Lag der Neupreis fĂŒr den Audi A1 Quattro damals bei knapp 50.000 Euro, kostet das 83.000 Kilometer gelaufene Exemplar aus erster Hand aktuell 35.900 Euro. Ein gutes Angebot, denn die wenigen anderen angebotenen A1 Quattro sind deutlich teurer. Bei guter Pflege ist auch kein auffĂ€lliger Werteverlust zu befĂŒrchten. Technisch erwarten den neuen Besitzer ebenfalls keine Probleme, denn die erste Generation ist laut TÜV-Report Ă€ußerst solide. Selbst sechs- bis siebenjĂ€hrige Modelle absolvieren die Hauptuntersuchung mit ĂŒber 80 Prozent ohne MĂ€ngel. Lediglich auf die Bremsscheiben sollte man achten, diese können ab dem vierten Jahr rosten.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.