Audi R8 LMS GT4 (2018)

Die schönsten Fotos vom Audi R8 LMS GT4

Audi R8 LMS GT4 (2018)

V10-Power mit 495 PS

Für den Kundensport schickt Audi 2018 den Audi R8 GT4 ins Rennen. Die technischen Daten zum kleinen Bruder vom Audi R8 GT3. 
Der Kampf zwischen Mercedes, BMW und Audi beherrscht nicht nur die DTM. Auch in der GT4-Klasse treffen die drei deutschen Motorsport-Riesen aufeinander. Grund: Mercedes, BMW und Audi stellen den Kundenteams 2018 neue GT4-Boliden zur Verfügung. Die seriennahen GT4-Boliden boomen, da sie den Kundenteams nur knapp 200.000 Euro abverlangen. GT3-Renner liegen schon jenseits der 200.000-Euro-Marke, haben dafür mehr Leistung und weniger Gewicht. Für einige Kunden sind sie allerdings zu teuer und professionell.

In Dubai feierte Audi in der GT4-Klasse einen Doppelsieg

©Hersteller

Den ersten GT4-Schlagabtausch zwischen den drei Giganten gab es beim 24h Rennen von Dubai. Für alle drei Marken war es die Premiere mit den neuen Fahrzeugen und Audi setzte sich mit seinem Audi R8 LMS GT4 gegen die Fabrikate von Mercedes (Rang drei und vier) und BMW (Rang fünf und sechs) durch.

Die schönsten Fotos vom Audi R8 LMS GT4

Der R8 ist das Sportwagen-Aushängeschild der Ingolstädter. Im GT3-Sport hat der R8 sämtliche Triumphe gefeiert. Erst letzte Saison gewann Markus Winkelhock die 24 Stunden vom Nürburgring und von Spa mit dem Audi R8 LMS GT3.
Durch die flache Front- und Heckpartie ist dem GT4 die R8-DNA anzusehen. Der GT4 hat wie der GT3 an jeder Seite zwei Frontsplitter. Dafür unterscheiden sich die Ausführungen der Spiegel und der Heckspoiler. Während der Heckflügel des GT3 wesentlich höher positioniert und breiter ist, liegt der abgerundete GT4-Spoiler wesentlich enger am Auto.

Der Heckflügel liegt eng am Bodywork 

©Hersteller

Trotz des gleichen Motors (5,2-l-V10-Saugmotor) kommt der GT4 nur auf 495 PS, der GT3 auf satte 585 PS. Grund dafür sind unterschiedliche Einstellungen des Steuergeräts. Denn das Reglement der einzelnen GT-Klassen hat unterschiedliche Anforderungen. Daher wiegt der Audi R8 GT4 (1.460 kg) auch 235 Kilogramm mehr als der R8 GT3. In Sachen Drehmoment sind die R8-Renner mit 550 Nm auf Augenhöhe. Traktionskontrolle und ABS sind bei beiden Modellen integriert.
Im Vergleich zum Serienmodell (Audi R8 V10) hat der GT4 knapp 50 PS weniger, ist dafür aber um 250 Kilogramm leichter. Zudem hat das Straßenauto Allradantrieb, während die GT-Renner die ganze Kraft auf die Hinterräder übertragen. Während der GT4 schon bei 250 km/h im Begrenzer angelangt ist, schafft es der R8 für die Straße auf 320 Kilometer pro Stunde. Von 0 auf 100 km/h brauchen beide Fahrzeuge unter vier Sekunden.

Technische Daten

Motor5,2-l-V10-Saugmotor
Leistung: 495 PS
Drehmoment: 550 Nm
Gewicht: 1.460 kg
Länge: 4.467 mm
Breite: 1.990 mm
Höhe: 1.240 mm
Radstand: 2.650 mm
Preis: 198.000 Euro

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.