Audi TTS Coupé im Test

Audi TTS Coupé: Test

Diesen Audi kann jeder schnell fahren

So leicht wie im neuen Audi TTS Coupé lässt sich Sportwagen selten erleben. Aber die Sache hat leider auch einen gewaltigen Haken.
Schalten? Das war gestern! Neun von zehn TTS-Kunden haben das Rundstück von Audi mit DSG bestellt. Ergo hat Audi den Handschalter zum Facelift aus dem Programm geworfen. Gut so, denn die neue S tronic mit sieben statt sechs Gängen schaltet herausragend gut, blitzschnell, überraschend komfortabel. Dazu sorgt die neue Übersetzung für minimal schnellere Sprintzeiten und einen drehzahlsenkenden, weil längeren höchsten Gang.

Mit dem TTS kann wirklich jeder schnell fahren

Super abgestimmt: Das Fahrwerk des Allradlers ist sehr präzise und verzichtet auf unnötige Härte.

Die Vollgasfans unter uns müssen Folgendes wissen: Der Turbo-Vierzylinder leistet nun 306 statt 310 PS, schuld ist der Partikelfilter für Euro 6d-Temp. Macht nix, die Audis haben 20 zusätzliche Newtonmeter aus dem Zwoliter gekitzelt, der dank Soundmodul eher wie drei Liter klingt. Wie der kleine quattro losprescht, ist fast schon Elfer-Liga. In Kurven bleibt der Allradler lange neutral, selbst bei Nässe sind die Haftgrenzen sehr hoch. Dazu trägt auch das feine Fahrwerk bei, das selbst im Dynamic-Modus auf übertriebene Härte verzichtet. Ähnlich gut ist die Progressivlenkung, die je nach Fahrprogramm in drei Härten arbeitet. Weil alles so perfekt passt, kann hier wirklich jeder schnell fahren! Wer auf die Idee kommt, mehr als Breitensport zu betreiben und den TTS auf der Rennstrecke tanzen zu lassen, sollte ein paar Euro in die Bremse stecken. Die ist für Fading bekannt, daher bietet Audi ein Bremsenkühlungskit an (rund 700 Euro extra). Luftleitschaufeln verbessern die Kühlung der Stahlscheiben.

Audi TT RS Facelift (2019) - Neuvorstellung

Neuer Look für den Audi TT RS

Den Preis hat Audi übrigens auch optimiert. Vor vier Jahren ging es bei 49.100 Euro los, der Doppelkuppler kostete 2000 Euro Aufpreis. Die neue Version mit S tronic startet über 5000 teurer. Merke: günstig? War auch gestern!
Fahrzeugdaten Audi TTS Coupé • Motor: Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum: 1984 cm³ • Leistung: 225 kW (306 PS) bei 5400/min • max. Drehmoment: 400 Nm bei  2000–5300/min • Antrieb: Allradantrieb, Siebengang-Doppelkupplung • Leergewicht: 1405 kg • Kofferraum: 305 l • 0–100/200 km/h: 4,4/16,8 s • Vmax: 250 km/h (abgeregelt) • Verbrauch  9,1 l S (Test), 7,9 l S (WLTP) • Abgas CO2: 216 g/km (Test), 180 g/km (WLTP) • Preis ab 54.400 Euro.

Stefan Novitski

Fazit

Wie gehabt gibt es am TTS wenig zu mäkeln. Den Feinschliff lässt sich Audi teuer bezahlen. 54.400 Euro für 306 PS? Auweia! Zum Vergleich: Für 52.050 Euro gibt's einen BMW M240i xDrive – mit Sechszylinder.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.