Superoperator, der finnische Branchen-Pionier für digital vermittelte Autowäschen, führt die Geschäfte der App Clever Waschen ab sofort eigenständig. Unter dem neuen Namen UUNO solle sich am bisherigen Konzept App-gebuchter Autowäschen nichts ändern, das Angebot aber verfeinert werden.
Clever Tanken
Tanken

Minutengenauer Spritpreis-Check

So steht der Spritpreis an Tankstellen in der Umgebung!

In Kooperation mit

Mit UUNO solle die Autowäsche der Zukunft werden, wie sie sein soll: einfach, schnell und kontaktlos. Per App finden Kunden die nächstgelegene Waschanlage und erhalten Informationen, etwa zu den Öffnungszeiten und Preisen. An ausgewählten Stationen bezahlen die Kunden ganz bequem direkt vom Smartphone aus.
Clever Waschen UUNO - Autwäsche
Per Fingerwisch zum sauberen Auto. Das verspricht UUNO mit seiner Waschanlagen-App.

Zugriff auf mehr als 10.000 Waschanlagen

Superoperator ist weltweit führend, geht es um digital vermittelte Autowäschen. Die Kunden haben dabei Zugriff auf mehr als 10.000 Waschanlagen. Die Software des Technologieunternehmens erlaubt es Anlagen-Betreibern, jede Art von Waschmöglichkeit in das System einzupflegen. Ein weiterer Clou des Online-Systems: Mit neuartigen Produkt-Paketen und variablen Preisen sollen die Betreiber ihre Anlagen besser auslasten können. Gerade in den Randzeiten könnten Kunden dann von niedrigeren Preisen profitieren.

300 Waschanlagen von HEM

Nutzer der Wasch-App können ihr Auto nun auch zu Sonderkonditionen in den Waschanlagen der Tankstellen-Kette HEM reinigen. 300 Waschanlagen kamen 2021 in das Vertriebsnetz der Finnen hinzu. Für die Zukunft arbeitet UUNO an einem Wasch-Abo, das einen monatlich kündbaren Service für das optimale Wascherlebnis garantieren wird.
Frühjahrsputz
UUNO bietet Wäschen in SB-Boxen an, auch Portalanlagen und Waschstraßen umfasst das Angebot.
Superoperator hat bereits zehn Jahre Erfahrung mit online vermittelten Autowäschen. Bisher führten sie zusammen mit dem Medienkonzern Axel Springer die Geschäfte von Clever Waschen. Ab dem 17. Mai 2022 betreiben die Finnen die App eigenständig.

Von

Jakob Gierth